Frankreich fordert Deutschland zum EuroAustritt auf

Das Drama um die Krise in Griechenland hat vor allem in Frankreich für einen Schock gesorgt. Im Land mehren sich jetzt die Stimmen, die einen Austritt Deutschland aus dem Euro fordern. Um weitere Probleme zu vermeiden, gibt es nach Ansicht von führenden Wirtschaftswissenschaftlern in Frankreich nur zwei Möglichkeiten: Entweder stürzt Europa in ein wirtschaftliches und finanzielles Chaos, oder Deutschland tritt geordnet aus dem Euro aus.

Kein Vertrauen mehr

Mühsam schleppen sich die Verhandlungen zwischen Griechenland und seinen Geldgebern dahin. Es ist mühsam geworden, Gemeinschaft zu demonstrieren, denn viele der Euroländer haben das Vertrauen nicht nur in Griechenland, sondern auch in Deutschland verloren. Dieser Vertrauensbruch wird mit der harten Haltung Deutschlands gegenüber Griechenland begründet, und immer mehr Franzosen können sich die Eurozone ohne eine deutsche Beteiligung vorstellen. Shahin Vallée, ein früherer Berater im französischen Wirtschaftsministerium, hat in der New York Times Deutschland heftig kritisiert und die strikte Haltung der deutschen Regierung gegenüber Griechenland als ein Vorspiel bezeichnet und hat vor dem gewarnt, was noch kommen wird: Eine erbitterte Auseinandersetzung über die wirtschaftliche Zukunft der Europäischen Union zwischen Frankreich und Deutschland.

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books

[sam id=3 codes=’false‘]

Keine Kompromisse

Shahin Vallée geht nicht davon aus, dass es in naher Zukunft eine Einigung geben wird, nicht einmal ein Kompromiss ist in Sicht. Deutschland ist nicht flexibel genug und nicht bereit auf andere Vorschläge einzugehen, die Deutschen beharren vielmehr darauf, dass die Regeln eingehalten werden und das keiner in der Europäischen Union keinen Millimeter von diesen Regeln abweichen darf. Nur dann kann nach Meinung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble, die EU auch wirklich funktionieren. Deutschland, so die Ansicht der französischen Elite, dulde in der Eurozone einfach keine Demokratie. Eine Spaltung sei deshalb nur noch eine Frage der Zeit, und um dem Chaos zu vor zu kommen, sei es empfehlenswert, wenn Deutschland die Eurozone verlässt.

Bild: © Depositphotos.com / chrisdorney

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.12.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net