Volkshochschulen brauchen mehr Geld

Die Volkshochschulen erfreuen sich in den letzten Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit. Die Angebote für die Weiterbildung sind attraktiv und die Zeiten, in denen die bundesdeutschen Volkshochschulen in der Mehrzahl von Hausfrauen besucht wurden, die dort malen oder töpfern lernen wollten, ist lange vorbei. Heute bieten die Volkshochschulen eine große Auswahl an Kursen, und mit dem stetig steigenden Angebot steigen auch die Kosten. Für die Volkshochschulen in Bayern wird es langsam knapp und sie wollen mehr Geld vom Land.

Seit Jahren keine Erhöhung

Seit 25 Jahren sind die Zuschüsse für die Volkshochschulen in Bayern gleich hoch geblieben, jetzt geht nichts mehr und die Volkshochschulen zwischen Nürnberg und Rosenheim, München und Bayreuth schlagen Alarm. Seit 1990 zahlt das Land Bayern einen Zuschuss von 6 % für die Volkshochschulen und jetzt soll das Land das Doppelte zahlen. Alleine im vergangenen Jahr wurden in den 216 Volkshochschulen in Bayern rund 11,4 Millionen Euro vom Land zugewiesen, sie müssten aber mindestens die doppelte Summe haben, um effektiv arbeiten zu können.

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books

Geld für Sprachkurse

Die Volkshochschulen bieten aber nicht nur ein größeres Angebot an Kursen, sie müssen auch mit einer steigenden Zahl von Migranten leben, die Sprachkurse machen müssen. Bildung ist der Schlüssel zu einer gelungenen Integration, aber vielen Volkshochschulen fehlt einfach das nötige Geld, um Kurse anbieten zu können. Der Deutsche Städtetag fordert deshalb zusammen mit den Volkshochschulen, mehr Geld zur Verfügung zu stellen, um der steigenden Zahl der Flüchtlinge gerecht zu werden, die Deutsch lernen wollen. Vor allem die kleinen Außenstellen der Volkshochschulen sind momentan komplett überfordert. Ihnen fehlen zum einen die Räumlichkeiten und zum anderen auch die Fachkräfte, die für die Deutschkurse qualifiziert sind. Selbst wenn jedes Jahr alleine in Bayern zwei Millionen Menschen die Angebote der Volkshochschulen nutzen, das eingenommene Geld reicht langsam aber sicher, einfach nicht mehr aus.

Bild: © Depositphotos.com / photographyMK

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.12.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net