Obstkuchen – schnell, einfach, lecker

Was tun, wenn Gäste vor der Tür stehen und der Bäcker an der Ecke schon geschlossen hat? Ganz einfach, einen schnellen Obstkuchen backen. Schnelle Obstkuchen tragen ihren Namen zurecht, denn sie sind im Handumdrehen gebacken und sie sind so lecker, dass sie ebenso schnell wieder vom Teller verschwunden sind. Der Stracciatellakuchen mit Aprikosen, der Heidelbeerkuchen mit Baiserhaube oder die feine Zitronentarte – schnelle Obstkuchen sind immer abwechslungsreich und machen ihrem Namen alle Ehre.

Frisch und fruchtig

Obstkuchen sind immer im Trend, und wer kein frisches Obst im Haus hat, der kann auch ein Glas aus der Vorratskammer nehmen. Der Heidelbeerkuchen mit leckerer Baiserhaube kann auch zu einem Johannisbeerkuchen werden, wenn in der Tiefkühltruhe vielleicht noch Johannisbeeren aus dem Garten liegen. Das Rezept ist einfach und der Kuchen ist in einer halben Stunde gebacken:

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books
  • 700 g Heidelbeeren oder Johannisbeeren
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 375 g Butter oder Margarine
  • 125 g Zucker für den Teig und 150 g Zucker für die Baisermasse
  • Eine Prise Salz
  • Sechs Eier für den Teig und vier Eiweiß für die Baisermasse
  • 375 g Mehl
  • Ein Päckchen Backpulver
  • 3 Esslöffel Milch
  • Ein Päckchen Vanillezucker

Zunächst wird ein Backblech eingefettet und mit Paniermehl bestreut. Das Marzipan wird grob geraspelt, dann werden die Butter oder Margarine, 125 g Zucker und die Prise Salz cremig gerührt. Nach und nach die sechs Eier unterrühren, das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben und im Wechsel mit der Milch unter den Teig rühren. Den Teig aufs Backblech streichen, das Obst darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad 20 Minuten backen.

Während der Kuchen bäckt, die vier Eiweiße, die 150 g Zucker und den Vanillezucker steif schlagen. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen, die Baisermasse darauf streichen und das Ganze noch mal für zehn Minuten backen, dann mit Schlagsahne servieren.

Noch schneller und ebenso lecker ist ein Marmor- oder Stracciatellakuchen mit Aprikosen. Wer noch einen Fertigkuchen im Haus hat, der muss diesen Kuchen nur nach Anleitung auf der Packung  rühren und dann in eine Springform füllen. Die Aprikosen gut abtropfen lassen und mit der Schnittfläche nach unten auf dem Teig verteilen. Nach Packungshinweis backen, anschließend mit Puderzucker bestreuen und fertig ist ein leckerer Blitzkuchen.

Kirschen und Zitronen

Kirschkuchen kommen immer gut an, das gilt ganz besonders für diesen köstlichen Prasselkuchen mit Kirschen. Aus 300 g Mehl, 200 g Zucker, zwei Päckchen Vanillezucker, einem Eigelb, einer Prise Salz, 200 g Butter, 100 g gemahlenen Mandeln, einem Päckchen Backpulver und 250 g Magerquark einen Teig rühren und diesen auf ein gefettetes und mit Paniermehl bestreutes Backblech streichen. Zwei Gläser oder 700 g frische Kirschen auf dem Teig verteilen und alles bei 175° Grad ca. 40 Minuten backen. Wer möchte, der kann den Prasselkuchen auch noch mit Streuseln aufpeppen.

Fein und mit einem leicht säuerlichen Aroma ist die Zitronentarte, die in Frankreich gerne zum Kaffee gegessen wird. Hier die Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • Ein Päckchen Vanillezucker
  • Zwei Eier
  • 150 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • Ein halbes Päckchen Backpulver
  • Drei bis fünf Esslöffel Zitronensaft
  • Drei Esslöffel Zitronenmarmelade
  • 75 g Puderzucker
  • Eine Prise Salz

Aus der Butter, dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz einen cremigen Teig rühren und dann einzeln die Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver und Stärke über den Teig sieben und den Zitronensaft mit der Marmelade dazugeben. Alles in eine Tarteform oder eine eckige Springform streichen und bei 175° Grad ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen 15 Minuten auskühlen lassen. In der Zwischenzeit aus Puderzucker und zwei Esslöffeln Zitronensaft eine glatte Masse rühren, sie in einen Spritzbeutel füllen und den abgekühlten Kuchen damit streifenförmig garnieren. An heißen Sommertagen schmeckt dieser leicht säuerliche Kuchen besonders gut.

Bild: © Depositphotos.com / robynmac

Maik Justus

Maik Justus

Maik Justus beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist Vater von 3 Kindern.
Maik Justus

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net