Sitzlifte erhöhen die Mobilität im Alltag

Jeder möchte möglichst alt werden, aber keiner möchte auch alt sein. Alter bedeutet auch immer Einschränkung, denn das Sehen fällt ebenso schwer wie das Hören. Was vielen älteren Menschen besondere Probleme bereitet, das sind die zunehmenden Einschränkungen bei der Bewegungsfreiheit. Das Treppensteigen ist nicht mehr so einfach zu bewältigen und das führt nicht selten dazu, dass alte Menschen das Haus nicht mehr verlassen, sich aus dem sozialen Leben mehr und mehr zurückziehen und schließlich vereinsamen. Viele fürchten sich aber auch davor, ihr Zuhause verlassen zu müssen, weil sie die Treppe nicht mehr schaffen. Für diese Fälle gibt es eine große Hilfe, und zwar durch Sitzlifte.

Sitzlifte – eine praktische Hilfe

Viele Senioren leben schon Jahrzehnte im eigenen Haus, sie fühlen sich dort wohl und möchten ihr Zuhause nicht gegen einen Platz in einem Seniorenheim eintauschen. Auch wer sich im Alter noch körperlich fit und gesund fühlt, kann dennoch Probleme beim Treppensteigen bekommen. Wenn das der Fall ist, dann sind Sitzlifte eine praktische Lösung. Durch moderne Technik wird es möglich, dass Sitzlifte für alle Arten von Treppen infrage kommen, und Sitzlifte sind auch dann eine sehr gute Idee, um ohne Schwierigkeiten in den Garten zu kommen. Sitzlifte ermöglichen es, ohne Treppensteigen das Schlafzimmer in der ersten Etage zu erreichen und auch wenn Einkäufe nach oben transportiert werden sollen, dann leisten Sitzlifte eine große Hilfestellung.

Moderne Sitzlifte – bequem und immer sicher

Eine große Bequemlichkeit und eine ebenso große Sicherheit – das zeichnet die Sitzlifte von heute aus. Zur Grundausstattung gehören eine Start- und eine Stoppfunktion, Armlehnen, die sich nach Bedarf hochklappen lassen sowie bequeme Sitze und Fußstützen, die zusammen mit einem Sicherheitsgurt ebenfalls für ein sicheres Gefühl sorgen. Moderne Sitzlifte fahren sanft an und bremsen auch ebenso sanft wieder ab, sie lassen sich mit einer Hand bedienen und da sie mit einem Akku betrieben werden, kann auch bei einem Stromausfall nichts passieren. Zur Ausstattung moderner Sitzlifte gehört zudem eine Fernbedienung, mit deren Hilfe der Lift vom Erdgeschoss in den ersten Stock geholt werden kann. Mehr Informationen gibt es hier: http://www.seniorentreff.de/lebensbereiche/mobilitaet/sitzlifte.html

Was kosten Sitzlifte?

Viele ältere Menschen, die ihr Zuhause nicht verlassen möchten, nur weil ihnen das Treppensteigen schwerfällt, würden gerne einen Sitzlift kaufen, aber sie fragen sich natürlich, was solche Sitzlifte kosten. Pauschal lässt sich das leider nicht sagen, denn es kommt auf unterschiedliche Faktoren an, wie hoch der Preis letztendlich sein wird. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass einfache Sitzlifte rund 3.000 Euro kosten. Dieser Preis gilt für gerade Treppen, bei gewendelten Treppen oder bei Treppenaufgängen mit Podest muss der Preis individuell berechnet werden. Sitzlifte werden den persönlichen Bedürfnissen angepasst und auch Sonderausstattungen sind möglich. Einfluss auf den Preis hat aber auch der Platz, den der Sitzlift einnimmt, und wenn es sich um ein begrenztes Platzangebot handelt, dann wirkt sich das auf die Kosten für den Lift und den Einbau aus.

Kommt die Pflegekasse für die Kosten auf?

Wenn ein Sitzlift gebraucht wird, dann sollte bei der Pflegekasse nachgefragt werden, ob es eventuell einen Zuschuss gibt. Die Pflegekasse bezuschusst den Kauf und Einbau von Treppenliften aber nur dann, wenn auch die entsprechende Pflegebedürftigkeit nachgewiesen werden kann und von der Pflegekasse auch anerkannt wird. Wird dem Antrag auf eine wohnumfeldverbessernde Maßnahme stattgegeben, dann zahlen die Pflegekassen bis zu 4.000 Euro als Zuschuss für den Einbau eines Sitzliftes. Eine andere Möglichkeit der Finanzierung bietet die KfW mit der sogenannten Kreditförderung für altersgerechte Umbauten. Alle, die einen Sitzlift in ihrem Haus möchten, können eine Menge Geld sparen, wenn sich nach gebrauchten Sitzliften umschauen. Diese Sitzlifte sind in der Regel noch sehr gut und es fallen lediglich die Kosten für den Einbau an.

Bild: © Depositphotos.com / Nomadsoul1

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)
rs-aktuell.net