Europas Musik-Festivals – Die Männer haben die Oberhand

Immer wieder ist zu beobachten, dass bei Musikfestivals das männliche Geschlecht bevorzugt wird. An der Qualität und Anzahl der Musikerinnen im Lande und International kann es kaum liegen. Auf Anhieb schafft es jeder eine Hand voll Musikerinnen aufzuzählen. Dies können Solosängerinnen oder Bands mit Frontfrau sein. Madonna ist hierfür nur ein Beispiel. Rihanna und Lady Gaga sind weitere Beispiele, wenn es um die Aufzählung geht. Es lohnt sich, die größten Festivals Europas anzuschauen. Wer diesen mit aufmerksamen Blicken verfolgt wird eine weiblichen Beteiligung von lediglich 10 bis 20 Prozent feststellen. Bei einem Festival war diese sogar deutlich darunter.

Festivals in Großbritannien

Um den Anteilen der Festivals näher auf den Grund zu gehen, wurden die zehn größten europäischen Festivals unter die Lupe genommen. Die Geschichte von Roskilde und Glastonbury reichen bereits 40 Jahre zurück, wenn es um das Austragen der Festivals geht. In beiden Festivals liegt der weibliche Anteil deutlich über dem europäischen Durchschnitt. So liegt die weibliche Anteil in Roskilde bei 37 Prozent. Der Hauptact der Veranstaltung ist Patty Smith und somit ebenfalls in weiblicher

ticketbis_v_festival_2015_lineup-150x150
Bild: © Ticketbis

Hand. Anders sieht es in Glastonbury aus, wo der weibliche Anteil lediglich 20 Prozent bestreitet. Der Hauptact ist bei diesem Veranstaltungsort Florence & The Maschine. In Irland, beim Electric Picnic sieht es mit dem weiblichen Anteil nicht besser aus. Dieser liegt dort bei 22 Prozent, ähnlich auch beim V-Festival, welches mit gut 20 Prozent zu Buche schlägt, jedoch nicht besser als in anderen Orten. Noch weniger Frauen auf der Bühne sind auf dem Reading Festival zu beobachten. Dort liegt sind nur 18 Prozent der gebuchten Musiker Frauen. Ebenfalls in England veranstaltet wird das Isle of Wight, beim dem noch weniger Frauen auftreten, der Anteil liegt dort nur noch bei 14 Prozent.

Ticketbis hat sich zehn populäre europäische Festivals angeschaut und kommt dabei auf sehr männliche Ergebnisse.

Festivals auf dem europäischen Festland

Mit 16 Prozent liegt der sehr niedrige Frauenanteil noch sehr hoch, im Gegensatz zu den weiteren Veranstaltung, die bekannt und beliebt sind. Die genannte Quote trifft auf Eurorockeennes zu, die in Frankreich ausgetragen wird. In Spanien auf dem FIB waren lediglich 9 Prozent Frauen, was noch besser ausfällt als Serbien und Deutschland. Während auf dem serbischen EXIT Festival 7 Prozent aus Musikerinnen besteht, sind es in Köln, auf der Summerjam lediglich 6 Prozent. Dies ist der schlechte Anteil gemischter Festivals die zu finden waren. Da es sich nicht nur eine Ausnahme handelt, die jährlich anders ausfällt, sondern eine deutliche Entwicklung, wird von keiner Besserung ausgegangen.

Weibliche Fans deutlich in der Überzahl

Während die Zahl der weiblichen Musikerinnen sich teilweise im einstelligen Bereich befindet, bringt der Blick auf die Aufteilung der Besucher eine große Überraschung mit sich. So sind bei englischen Festivals 59 Prozent der Festival Besucher weiblich. Wenn auf die Verteilung der Ticketkäufer geachtet wird, ist die Zahl noch größer. Da das Geschlecht bei Online Käufen dokumentiert wird, kann nur diese Verkaufsplattform zur Auswertung genommen werden. Dabei lassen sich sogar 66 Prozent Käuferinnen festhalten. Ob diese prozentualen Unterschiede in einem Zusammenhang stehen kann schlecht festgestellt werden. Sicher wäre, dass bei einer umgekehrten Verteilung der Musiker, der Anteil der männlichen Besucher deutlich ansteigen würde.

Festivals mit hoher weiblicher Beteiligung

Wenn es auch zu den Ausnahmen zählt, gibt es vereinzelt Festivals, die sich nur auf Musikerinnen konzentrieren. Ein Beispiel ist das Newcomer Festival mit dem Namen „Neue Frauen braucht das Land“. Auch das Woman of the Year Festival ist rein mit weiblichen Auftritten bestückt. Eine Entwicklung ist bei Jazz Festivals zu beobachten. In diesem Genre nimmt der Anteil der Frauen deutlich zu. Diese Veränderung kann bereits seit vielen Jahren beobachtet werden und betrifft die Musikrichtung ebenso sehr wie die Festivals. All diese Festivals sind jedoch nicht so bekannt wie die gemischten Festivals.

Beitragsbild: © Depositphotos.com / monkeybusiness

Maik Justus

Maik Justus

Maik Justus beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist Vater von 3 Kindern.
Maik Justus
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net