NEWS

Göttingen zu Fuß erkunden » Reise Urlaub

Wer Göttingen auf der Landkarte anschaut, der bekommt den Eindruck, als würde die Stadt an der Leine in der Mitte Deutschlands liegen. Göttingen ist im südlichen Teil von Niedersachsen zu finden und hat sich als eine der ältesten Universitätsstädte in Deutschland einen guten Namen gemacht. Von den knapp 120.000 Einwohnern sind rund 20 % Studenten an der Georg-August-Universität, was Göttingen zu einer jungen und quirligen Stadt macht. Wer sich Göttingen einmal ansehen möchte, der sollte die schöne Stadt zu Fuß erkunden.

Es gibt viel zu sehen

Göttingen ist eine moderne Stadt, die sich aber ihren historischen Charme bewahrt hat. Alte Bausubstanz, wie zum Beispiel die Junkernschänke aus dem 15. Jahrhundert, sind mit neuen Bauten geschickt kombiniert worden, was den besonderen Reiz Göttingens ausmacht. Sehenswert ist auch das Alte Rathaus, was von zwei steinernen Löwen flankiert wird und auf dem Marktplatz vor dem Rathaus steht die vielleicht größte Sehenswürdigkeit der Stadt: der berühmte Gänselieselbrunnen. Bis heute ziehen sowohl die Studenten nach ihrer Immatrikulation wie auch die frisch gebackenen Doktoranden zum Brunnen, küssen das Gänseliesel und überreichen ihr einen Blumenstrauß. Auf diese Weise ist die Figur aus Bronze zum meistgeküssten Mädchen der Welt geworden.

Das Parkplatzproblem

Wie fast alle Städte in Deutschland, so hat auch Göttingen ein Problem mit den Parkplätzen in der Innenstadt. Zwar stehen den Einwohnern und den Besuchern insgesamt 570 Parkplätze auf freien Flächen und in Parkhäusern zur Verfügung, aber nicht alle diese Parkplätze können auch genutzt werden. Wer es sich als Besucher der Stadt einfach machen will, der parkt etwas außerhalb von Göttingen und steigt auf öffentliche Verkehrsmittel um. Das Parkplatzproblem ist im Rathaus bekannt und man versucht, Abhilfe zu schaffen. Das gestaltet sich aber nicht ganz so einfach, da viele der Parkplätze zum Beispiel in den Parkhäusern dauervermietet sind und so nicht von der breiten Öffentlichkeit genutzt werden können.

Park & Ride

Wer sich Göttingen ansehen möchte, der kann das Auto auf dem Schützenplatz, einem der größten Parkflächen der Stadt, stehen lassen und dann mit dem Bus in die Stadt fahren. Die Linien 1, 8 und 13 fahren direkt in die Innenstadt und an Wochentagen sogar im Zehn-Minuten-Takt, an den Wochenenden sowie an den Feiertagen starten fünf Busse in der Stunde. Das Ticket kostet 2,10 Euro für die Hin- und die Rückfahrt, maximal drei Kinder unter 14 Jahren fahren kostenlos mit.

Bild: © Depositphotos.com / runzelkorn

Werbung

Ihnen hat der Beitrag: „Göttingen zu Fuß erkunden“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Beiträgen …

Göttingen zu Fuß erkunden
5 (100%) 1

Über den Autor Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

      rs-aktuell.net