Kann die Türkeireise jetzt kostenlos storniert werden?

Auch deutsche Staatsbürger sind vor willkürlichen Verhaftungen in der Türkei nicht mehr sicher – dieser Meinung ist zumindest der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel und verschärfte die Sicherheitshinweise für die Urlauber, die jetzt vielleicht einen Urlaub in der Türkei planen. Der Außenminister rät allen, die aus beruflichen oder privaten Gründen in die Türkei reisen wollen, zu erhöhter Vorsicht, aber handelt es sich dabei um eine offizielle Reisewarnung? Viele Urlauber wollen jetzt wissen, ob sie ihre Reise in die Türkei kostenlos stornieren können.

Ist eine Stornierung überhaupt möglich?

Es gibt keine offizielle Reisewarnung für die Türkei und auch keine Neubewertung der Sicherheitslage. Die Reisehinweise wurden nur angepasst und das heißt, ob die Reise in die Türkei storniert werden kann, hängt letztendlich von der Kulanz des Reiseanbieters ab. Es gelten weiterhin die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und damit können auch Storno- oder Umbuchungsgebühren fällig werden. Die Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen appelliert aber an die Reiseveranstalter, bei den Umbuchungen kulant zu sein. Wer jetzt in die Türkei reisen will und das mit einem mulmigen Gefühl, der kann sich nach Auffassung der Verbraucherzentrale nicht erholen und die Freude über den Urlaub ist auch dahin.

Viel Verständnis

Sigmar Gabriel würde momentan niemandem empfehlen, in die Türkei zu reisen, und das haben die Reiseveranstalter als ein Signal gesehen. Viele, die eine Türkeireise gebucht haben, werden sehr wahrscheinlich bei den meisten Veranstaltern auf Verständnis stoßen, denn es kann niemand zu einer Reise gezwungen werden, die eine Gefährdung für Leib und Leben bedeuten kann. Allerdings liegt keine höhere Gewalt vor, die es möglich macht, eine Reise kostenfrei zu stornieren. Da es keine offizielle Reisewarnung gibt, müssen die Urlauber selbst beweisen, dass sie in der Türkei gefährdet sind.

Was tun, wenn man schon vor Ort ist?

Was sollen jetzt die Urlauber machen, die bereits in der Türkei sind? Das Auswärtige Amt rät dazu, sich in eine der „Krisenvorsorgelisten“ eintragen zu lassen, die in den Botschaften und Konsulaten ausliegen. Das kann vor Ort in der Botschaft geschehen, aber auch im Internet gibt es entsprechende Seiten. So befindet sich in der beliebten Urlaubsregion Antalya eine Außenstelle des deutschen Generalkonsulats Izmir und dort liegt ebenfalls eine Liste aus, in die die Urlauber sich eintragen können. Zudem sollten die Urlauber immer aufmerksam sein, nach Möglichkeit Menschenansammlungen meiden und sich in der Öffentlichkeit mit politischen Äußerungen zurückhalten.

Bild: © Depositphotos.com / Violin

Weitere passende Beiträge

Mit unseren Spartipps im Urlaub Geld sparen Die Hauptsaison 2016 ist vorbei und nun lockt die Nebensaison mit günstigen Preisen. Wer sich nicht auf ein bestimmtes Reiseziel festgelegt hat, der kann zum Beispiel mit einer Last-Minute-Reise Geld sparen. Eine Reise in angesagte Metropolen wie London, Paris oder München lohnt sich wegen der niedrigeren Preise besonders am Wochenende, in der Woche lassen sich Wellnessangebote wahrnehmen. Vor der Reisebuchung sollte das Urlaubsziel auf Feiertage oder Veranstaltungen gecheckt werden, falls dies der Fall ist, dann schlägt sich das auf die Preise nieder. So dürfte eine Reise nach Venedig zur Kar...
Epidemie im Mittelmeerraum – alles nur Betrug? Es hat den Anschein, als würde eine Epidemie über die Länder am Mittelmeer schwappen, denn immer mehr Touristen leiden angeblich unter einem Magen-Darm-Virus aufgrund einer Lebensmittelvergiftung. Von Mallorca bis nach Malaga werden die Touristen krank und die Reiseveranstalter werden mit Entschädigungsforderungen nur so überschwemmt. Hinter diesen Forderungen verbirgt sich jedoch eine Betrugsmasche in einem unglaublich großen Ausmaß, welche die Reiseindustrie schwer belastet. Die Preise werden steigen Es ist ein massenhafter Betrug, dem sich die Hoteliers im Mittelmeerraum aktuell stell...
Air Berlin ist pleite – was bedeutet das für die Kunden? Air Berlin hat einen Insolvenzantrag gestellt und viele Reisende fragen sich jetzt: Kann ich überhaupt noch mit Air Berlin fliegen und behält mein Ticket seine Gültigkeit? Die wohl wichtigste Frage ist aber: Geht der Betrieb weiter? Diese Frage kann mit einem Ja beantwortet werden und auch die Tickets behalten bis auf Weiteres ihre Gültigkeit. Die Flugpläne werden zudem nicht geändert, ließ Air Berlin mitteilen, trotzdem sind viele Kunden der Airline beunruhigt. Die Ruhe bewahren Die Verbraucherzentralen raten allen, die mit Air Berlin in die Ferien fliegen wollen, die Ruhe zu bewahren. ...
Das neue Reiserecht sorgt für Ärger Es ist höchst umstritten, das neue Reiserecht, was jetzt vom Bundestag verabschiedet wurde. Aber die Änderungen kommen nicht sonderlich gut an, weder bei der Reisebranche noch bei den Verbraucherschützern. Dabei wollte die Regierung nur das Beste vor allem für die Reisenden, die in der Sommersaison des nächsten Jahres noch besser geschützt werden sollen. Aber die Umsetzung der Richtlinien, die die EU vorgibt, sorgt für harsche Kritik, und zwar besonders bei den Verbraucherschützern. Warum musste es überhaupt Änderungen geben? Die EU möchte das Reiserecht vereinheitlichen, denn schließlic...
Reisen für Senioren – im Rentenalter die Welt entdecken Rentner und Pensionäre haben mittlerweile den Reisemarkt erobert und sind zu wichtigen Kunden der Reiseveranstalter geworden. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Generation 60+ in eines der beschaulichen deutschen Kurbäder oder zu Wanderurlaub in die Alpen fuhr, die neuen „Alten“ sind aktiv, fit und nutzen ihre Zeit, um sich die Welt anzusehen. Viele erfüllen sich im Alter einen lang gehegten Traum und sehen sich Länder an, in die sie schon in ihrer Jugend reisen wollten. Welche Reisen kommen besonders gut an? Bestimmte Reisen sind bei den Senioren sehr gefragt. Das gilt unter anderem f...
Reiseanbieter Schauinsland Reisen erwirtschaftet Milliardenumsatz Der Reiseveranstalter Schauinsland Reisen konnte mit dem 31. Oktober 2016 endenden Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro erzielen und zählte 1,37 Millionen Urlauber. Als Wachstumstreiber für das Unternehmen zeichneten die Balearen, Bulgarien, Kanaren und Griechenland verantwortlich. Vor allem Mallorca war für viele Kunden des Reiseveranstalters ein beliebtes Urlaubsziel. Mit dem Ergebnis des Geschäftsjahrs 2015/16 zeigte sich Schauinsland Reisen Geschäftsführer Gerald Kassner zufrieden. Geschäftsjahr 2016/17 wieder mit Wachstum Im kommenden Geschäftsjahr 2016/17 erwartet Schauins...
BGH-Urteil sorgt für weiterhin für kostspielige Reise-Umbuchungen Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) bleiben Reise-Umbuchungen weiterhin teuer, weil Reiseveranstalter ihren Kunden nach wie vor hohe Zusatzgebühren berechnen können, falls eine Pauschalreise auf einen Ersatzteilnehmer umgebucht werden sollte. Wie Dietlind Weinland, die Presserichterin des BGH erklärte, dürfen Reiseveranstalter dem Gesetz zufolge, auch Mehrkosten berechnen. Bei diesen Mehrkosten handelt es sich nicht nur um Verwaltungskosten, sondern auch zum Beispiel um die Buchung eines neuen Fluges, weil das ursprüngliche Ticket nicht übertragen werden kann und die Kosten fü...
Ab in den Süden – je später gebucht, desto teurer wird’s! Die Sommerferien stehen in einigen Bundesländern unmittelbar bevor und für viele geht es wieder in den Süden ans Meer. Doch wer zur Anreise nach Mallorca, Griechenland, Italien oder Spanien ins Flugzeug steigt, hat besser schon vor einiger Zeit gebucht. Oder aber die Urlauber sind spontan und lassen sich auf Last Minute Abenteuer ein. Flugpreise steigen um bis zu 60 Prozent Für die beliebtesten Flugziele in diesem Sommer Spanien, USA und die Türkei gilt es bei der Buchung genau auf den Preis zu achten. Aktuell sind vor allem die Angebot für die Türkei und Spanien noch günstig, doch das kann ...
Türkei Urlaub – mit Dumpingpreisen aus der Flaute Die politischen Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei haben für eine Flaute bei den Reisen in das beliebte Urlaubsland gesorgt. Jetzt sieht es aber so aus, als wäre die Türkei als Ferienziel wieder ein Thema und das hat ganz unterschiedliche Gründe. Zum einen sind die Hotels auf Mallorca, der spanischen Lieblingsinsel der Deutschen, schon seit November des letzten Jahres komplett ausgebucht und zum anderem bieten die Reiseveranstalter für Türkeireisen echte Dumpingpreise, vor allem auf dem Last-Minute-Sektor. Schnäppchen sind gefragt Die Krisenherde am Mittelmeer, wie zum Beispi...
Auswärtiges Amt verschärft Reisewarnung für die Türkei Die türkische Armee fliegt weiter Offensiven gegen die Terrormiliz IS und gegen die Stellungen der verbotenen Kurdenpartei PKK und das Auswärtige Amt hat jetzt seine Reisewarnungen für die Türkei noch einmal verschärft. Eine besondere Warnung gilt für die Millionenmetropole Istanbul, aber auch für zahlreiche Regionen an den Grenzen zu Syrien. Die Reisewarnungen gelten auch für viele türkische Provinzen wie Van, Hakkari, Tunceli, Kilis, Mus, Siirt und Bingöl. Wie gefährlich ist Istanbul? Die türkische Regierung sieht vor allem Istanbul, die Hauptstadt der europäischen Türkei im Fokus von Isla...
Die beliebtesten Reiseziele 2017 Das neue Jahr ist gestartet und schon verzeichnen die Reiseveranstalter einen Run auf bestimmte Reiseziele. Was ist in diesem Jahr besonders im Trend? Wohin wollen die Deutschen reisen und wann sind welche Ferienziele gefragt? Fest steht schon jetzt, dass Fernreisen zwar noch gefragt sind, aber auch Europa kann sich im neuen Jahr sehen lassen, denn immer mehr deutsche Urlauber wollen ihre Ferien in Europa verbringen. Die schönsten Fernreisen Vor allem in den Wintermonaten sind exotische Reiseziele sehr gefragt. Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten ihren Gästen nicht nur endlose Strände ...
Gay Travel Index 2017 – wo sind Homosexuelle nicht willkommen? Immer mehr Reiseveranstalter entdecken Homosexuelle als neue Zielgruppe und entsprechend groß ist mittlerweile auch das Angebot. So werden Kreuzfahrten für Schwule und Lesben angeboten, es gibt eigene Hotels, Ferienclubs und vielfach sogar eigene Strände, Restaurants und Bars. Auch Skiurlaube in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind sehr gefragt, aber leider sind Homosexuelle nicht überall gerne gesehen. Der Gay Travel Index hat jetzt eine neue Liste mit Ländern veröffentlicht, in denen Schwule und Lesben nicht willkommen sind. Nicht überall gerne gesehen Schwule und Lesben haben ...
Tipps rund um „Last Minute“ Die meisten planen ihren Sommerurlaub bereits dann, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist und man sich automatisch in wärmere Gefilde träumt. Um die Weihnachtszeit werden die ersten Sommerkataloge der Reiseveranstalter durchblättert und nach einem sonnigen Urlaubsziel durchforstet. Wer seinen Urlaub zeitig genug plant, sichert sich damit in jedem Fall das Zimmer im Lieblingshotel ohne auf Alternativen ausweichen zu müssen, wenn bereits alles ausgebucht ist. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit Pläne soweit im Voraus machen zu können und einige schwören sogar auf die so genannte „Last Minute...
FTI erweitert sein Spanien-Angebot mit 75 neuen Hotels Der bayrische Reiseveranstalter FTI hat sein Spanien-Angebot mit 75 neuen Hotels erweitert, die ab Sommer 2017 gebucht werden können. Von den Hotels befinden sich 31 auf den Balearen und 16 auf den Kanaren. FTI zufolge kletterte damit die Bettenanzahl um rund 20 Prozent. Die Konzepthotelmarke Labranda baut ihre Hotelanlage „Stella Canaris“ auf Fuerteventura für 60 Millionen Euro zur „Labranda World“ um, die im Juli 2017 eröffnet werden soll. Labranda zählt aktuell 41 Hotels. Im nächsten Jahr werden 26 Saison- und Jahreskataloge von FTI in den Reisebüros verfügbar sein. Die Reiseziele wurden a...
Reiseveranstalter DER Touristik zeigt Sommerprogramm 2017 Der Reiseveranstalter DER Touristik hat sein Sommerprogramm 2017 vorgestellt und mitgeteilt, dass der Spanien-Urlaub im nächsten Jahr teurer werden wird. Nach Angaben von Rene Herzog, dem CEO von DER Touristik, wird sich das Interesse an Reisen auch 2017 fortsetzen. Im Sommer 2016 verbuchte die Türkei weniger Urlaubsgäste und die Urlauber entschieden sich verstärkt für das westliche Mittelmeer. DER Touristik hat das Reiseangebot seiner Marken Jahn Reisen, Meier´s Weltreisen, ITS, Travelix, DERTOUR und ADAC Reisen erweitert. Ausbau auf Autoreiseziele Im Rahmen der Ausweitung seines Reiseangebo...
Reiseweltmeister – Die Deutschen bleiben reiselustig Die Deutschen sind Reiseweltmeister und lassen sich die Freude am Urlaub auch von der jeweiligen politischen Gefahrenlage nicht verderben. Sie wechseln einfach das Ferienziel und fliegen statt in die Türkei einfach nach Spanien. Während die Türkei immer mehr Einbußen hinnehmen muss, boomt die Iberische Halbinsel, denn Spanien ist in der Gunst der deutschen Touristen enorm gestiegen. Auch 2017 verspricht wieder ein sehr erfolgreiches Jahr für die Tourismusbranche zu werden, denn die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Der guten Konjunktur sei Dank 2015 und 2016 sind die Deutschen so viel...
IS-Terror – Aufstand gegen Erdogan Sie nennen ihn einen Teufel und rufen Muslime in aller Welt zum Aufstand auf – der IS-Terror richtet sich jetzt gegen den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan. Tayyip Erdogan hat die Türkei an die USA und an die Rebellen der türkischen Arbeiterpartei PKK verraten und die Türken sollten gegen den Teufel und und seine Freunde kämpfen, um ihr eigenes Seelenheil zu retten. Die Terror-Miliz hat sich zum ersten Mal mit einem rund siebenminütigen Video im Internet direkt an die türkische Bevölkerung gewandt und spricht davon, Istanbul erobern zu wollen. Aufruf zum Terror Im Irak, in Syrien und au...
Bentour bietet kostenlose Umbuchung von Türkei-Reisen Der Schweizer Reiseveranstalter Bentour bietet seinen Kunden eine kostenlose Umbuchung von Türkei-Reisen auf andere Reiseziele bis 30 Tage vor der Abreise an. Das Angebot ist für gebuchte Reisen bis zum 31. März 2017 gültig, nicht eingeschlossen sind Türkei-Reisen, die Flüge zum Tagespreis inkludiert haben. Das Ersatzreiseziel darf den Regelungen der Umbuchung entsprechend nicht teurer als der ursprünglich gebuchte Urlaub sein. Bentour hat seinen Sitz in der Schweiz und 50 Prozent seiner Kunden kommen aus Deutschland. Das Unternehmen hatte vor kurzer Zeit das Reiseangebot auf weitere Länder er...

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

      rs-aktuell.net