NEWS

Den Koffer zu vergessen, kann sehr teuer werden

Reisen in den Zeiten der Terrorangst ist nicht mehr ganz so entspannt, wie das früher der Fall war. Es kann immer mal passieren, dass ein Koffer, ein Rucksack oder eine Reisetasche auf dem Bahnsteig vergessen wird. Was früher kein Problem war und im Fundbüro der Bahn landete, löst heute einen Großeinsatz der Polizei aus, denn in dem Gepäckstück könnte sich Sprengstoff befinden. So ein Polizeieinsatz kostet richtig viel Geld und zahlen muss derjenige, der sein Gepäck achtlos auf dem Bahnsteig vergessen hat.

Jeden Tag ein Einsatz

Manchmal ist es einfach Schusseligkeit, wenn ein Koffer auf dem Bahnsteig zurückbleibt, manchmal ist es aber auch Absicht, wenn sich jemand einen kleinen Scherz erlauben will. Die Polizei wird aber grundsätzlich gerufen, wenn ein herrenloses Gepäckstück entdeckt wird, und das kommt mittlerweile jeden Tag mindestens einmal vor. Besonders wenn es einen Alarm mit breiter Medienpräsenz gegeben hat, wie zum Beispiel in einem Einkaufszentrum in Essen, dann sind die Menschen noch mehr verunsichert und melden entsprechend viele vermeintlich verdächtige Koffer oder Rucksäcke. Das ist vonseiten der Polizei zwar begrüßenswert, aber die Einsätze kosten jedes Mal sehr viel Geld.

Den Täter zu finden, ist schwer

In den meisten Fällen finden die Polizisten entweder leere Gepäckstücke oder Koffer mit einem „recht fragwürdigen Inhalt“. Auch Bombenattrappen werden mitunter gefunden, aber denjenigen zu finden, der den Koffer dort platziert hat, ist fast nicht möglich. Vielfach sind es harmlose Bahnreisende, die den schweren Koffer einfach stehenlassen, wenn sie mal eben zum Bäcker gehen, aber auch Diebe lassen ihre Beute einfach auf dem Bahnsteig zurück, nachdem sie sie nach Wertgegenständen durchsucht haben. Wird der „Täter“ ermittelt, dann drohen zivilrechtlich sehr hohe Strafen, denn das Absperren des Bahnsteiges und ein eventuelles Umleiten der Züge ist sehr teuer. Wurde der Koffer hingegen mit Vorsatz zurückgelassen, um sich einen Spaß zu machen, dann wird nicht nur die Schadensersatzklage sehr teuer, es droht auch eine Strafanzeige.

Viel Aufwand

Die Polizei geht immer auf Nummer sicher und sperrt zunächst einmal den Bereich um den Koffer weiträumig ab. Anschließend wird das verdächtige Gepäckstück mit einem Roboter, einem Hund oder mithilfe von Röntgengeräten untersucht und wenn es nötig sein sollte, dann wird es sofort an Ort und Stelle gesprengt.

Bild: © Depositphotos.com / xavigm99

Werbung

Ihnen hat der Beitrag: „Den Koffer zu vergessen, kann sehr teuer werden“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Beiträgen …

Den Koffer zu vergessen, kann sehr teuer werden
5 (100%) 1

Über den Autor Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

      rs-aktuell.net