Der Lutherweg 1521 wird Mitte Mai eröffnet

2017 ist das Jahr des Martin Luther, denn vor 500 Jahren schlug Luther seine Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg und damit begann die Reformation. Wer mehr über den Reformator und sein bewegtes Leben wissen möchte, der sollte auf dem Lutherweg 1521 pilgern, der am 14. Mai eröffnet wird. Von Worms nach Eisenach geht die Reise auf dem 400 km langen Wanderweg, der Deutschland einziger Pilgerpfad ist.

Ein abwechslungsreicher Weg

Wer auf dem Lutherweg 1521 pilgert, der folgt den Spuren Martin Luthers vor fast 500 Jahren. Die Pilgerreise startet in Worms, wo Luther vor dem Reichstag stand und er führt dann durch herrliche Naturlandschaften bis nach Thüringen zur Wartburg, wo sich der Reformator als Junker Jörg versteckte und die Bibel übersetzte. Es geht durch die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen, durch acht Landkreise, zwei kreisfreie Städte und durch 37 selbstständige Gemeinden. Auf dem Weg finden sich beeindruckende Baudenkmäler wie Klöster, Kirchen und Schlösser, in denen die Glaubensgeschichte lebendig wird.

Die Strecke im Detail

Von Worms aus geht es auf dem Lutherweg 1521 rund 50 km durch das schöne Rheinhessen, und zwar auf dem RheinTerrassenWeg, einem beliebten Wanderweg. Dann wechselt der Lutherweg 1521 bei Oppenheim am Rhein auf die rechte Seite des Rheins und damit nach Hessen. Die Pilger wandern durch das Ried, dann durch das Stadtgebiet von Frankfurt am Main, anschließend durch die Wetterau und dann entlang des Vogelsbergs. Weiter geht es nach Waldhessen und durch den Seulingswald, ein landschaftlich reizvolles Mittelgebirge im Fulda-Werra-Bergland, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Hessen. Bei Berka quert der Lutherweg dann die Werra und nach weiteren 35 km ist dann das Ziel der Wanderung oder des Pilgerwegs erreicht: die Wartburg in Eisenach.

Sieben Wege zum Lutherweg

Der neue Lutherweg 1521 ist nur einer von sieben Lutherwegen, die es in Deutschland gibt. Ab dem 14. Mai 2017 sind alle Teilstücke begehbar und an der Wartburg wird der Lutherweg 1521 auf den Lutherweg Thüringen treffen. Weitere schöne Wanderwege, die an den großen Reformator Martin Luther erinnern, gibt es bereits in Bayern, in Sachsen, in Thüringen und auch in Sachsen-Anhalt. Der neue Lutherweg kann das ganze Jahr erwandert werden, denn er ist zu allen Jahreszeiten ein Erlebnis.

Bild: © Depositphotos.com / mijeshots.gmail.com

Weitere passende Beiträge

500 Jahre Reformation – unterwegs auf Luthers Spuren Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem Martin Luther seine Thesen an das Portal der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Grund genug für viele, eine Reise auf den Spuren des Reformators durch Deutschland zu machen. Eisleben, Wittenberg, Eisenach und Mansfeld sind Stationen auf dem Weg, die heute mehr oder weniger authentisch sind und an Luther erinnern. Es lohnt sich, das Leben Martin Luthers zu rekonstruieren, denn es gibt einige Überraschungen. Ein unscheinbarer Stein Am 2. Juli 1505 geriet der junge Martin Luther auf dem Rückweg zu seinem Elternhaus in Mansfeld in ...
Pilgerreise – der etwas andere Wanderurlaub Im Grunde ist eine Pilgerreise ein Wanderurlaub, aber eben mit einem spiritistischen Hintergrund. Wer gerne wandert und als gläubiger Christ etwas für seine Seele tun will, der findet eine große Auswahl an ganz unterschiedlichen Pilgerreisen innerhalb Deutschlands, aber auch in Europa. Der wohl bekannteste Pilgerweg ist der Jakobsweg, der von Frankreich nach Spanien führt, aber auch in Italien, in der Schweiz und in Deutschland gibt es viele Angebote, wenn es ums Pilgern geht. Interessant sind alle Reisen, welcher Pilgerweg aber der richtige ist, das muss jeder selbst entscheiden. Pilgern n...
Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

      rs-aktuell.net