Lohnt es sich überhaupt noch, Meilen mit der Kreditkarte zu sammeln?

Wer viel beruflich unterwegs ist, der sieht nicht nur die Welt, sondern kann auch Meilen sammeln. Die sogenannten Meilenprogramme, mit denen die Flugmeilen per Kreditkarte gesammelt werden, sind nach wie vor beliebt, aber viele fragen sich, ob es sich überhaupt noch lohnt. Wer bisher noch keine Meilen gesammelt hat, der sollte sich diese Möglichkeit vielleicht einmal näher ansehen, denn es kann sich durchaus auszahlen, wenn man Meilen sammelt, denn es winken nicht nur attraktive Prämien auf die Vielflieger.

Ein einfaches Prinzip

Das Sammeln von Flugmeilen mithilfe der Kreditkarte ist eine praktische Sache, die nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Jedes mal, wenn mit der Kreditkarte im Geschäft oder in einem Restaurant bezahlt wird, dann bekommt der Inhaber der Karte Flugmeilen gut geschrieben. Wie viele Meilen gut geschrieben werden, das ergibt sich immer aus der Höhe des Rechnungsbetrages, je mehr auf der Rechnung steht, um so mehr Meilen werden gutgeschrieben. Meilen als kleines Dankeschön gibt es jedoch nicht nur, wenn die Kreditkarte fleißig genutzt wird, auch wer gerne in ferne Länder wie zum Beispiel Australien oder die USA reist, der wird mit zusätzlichen Flugmeilen belohnt.

Status- und Prämienmeilen

Wenn es um das Sammeln von Meilen geht, dann wird zwischen den sogenannten Status- und Prämienmeilen unterschieden. Geht es um die Prämienvariante, dann können nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden Meilen gesammelt werden. Die gesammelten Meilen lassen sich dann entweder in Gratisflüge oder in reizvolle Upgrades verwandeln. Handelt es sich jedoch um Statusmeilen, dann kann nur gesammelt werden, wenn der Inhaber der Kreditkarte eine festgelegte Anzahl Meilen mit einer ganz bestimmten Fluggesellschaft zurückgelegt hat. Aber das Wörtchen Status deutet es bereits an, denn der Kreditkartenbesitzer kann sich auf viele Annehmlichkeiten freuen, wie zum Beispiel kostenlose Gepäckbeförderung, den Zugang zu einer Lounge am Flughafen oder auf kostenfreie Updates.

Vorteile, aber keine Nachteile

Es wird immer wieder darüber berichtet, wie schwierig das Sammeln von Meilen sein kann, aber diese Kritik ist nicht ganz richtig. Die Meilen werden immer automatisch gesammelt und sie kosten den Inhaber einer Kreditkarte keinen Euro. Auf diese Weise kann man nur von den Vorteilen profitieren, Nachteile gibt es keine. Alle, die privat oder beruflich viel in der Welt unterwegs sind, können es ohne Probleme schaffen, eine Vielzahl an Meilen zu sammeln und sich dann über Sachprämien freuen, deren Auswahl von der Sonnenbrille bis zum Designerparfüm reicht.

Mit besonderen Kreditkarten

Kreditkarten, die ein Meilenprogramm beinhalten, sind für alle diejenigen gedacht, die gerne und viele reisen. Die Banken, die diese Kreditkarten im Programm haben, statten die Karten mit einigen Privilegien aus, die eine „normale“ Kreditkarte nicht besitzt. So zahlen die Karteninhaber keine Gebühren, wenn sie Bargeld an einem Bankautomaten abheben und diesen Vorteil gibt es auch dann, wenn die Kreditkarte im Ausland zum Einsatz kommt. Versicherungen wie eine Mietwagenversicherung oder eine teure Reiseversicherung gehören ebenfalls zu den Vorzügen einer Kreditkarte mit Meilenprogramm, ebenso können sich die Kreditkarteninhaber auf einen breit gefächerten Reiseservice freuen. Vergünstigungen bei der Buchung einer Reise sind ebenso möglich und bei einigen Anbietern entfällt auch die Jahresgebühr. Für Vielflieger bietet eine solche Karte also eine Reihe von Vorzügen.

Welche Karte ist die beste?

Wer viel verreist, der sollte sich nach einer passenden Kreditkarte umschauen, aber da das Angebot groß ist, sollten die Anbieter sorgfältig miteinander verglichen werden. Seiten wie www.welche-kreditkarte.info machen die Wahl ein wenig leichter, die persönlich passende Karte zu finden. So gilt es, unter anderem darauf zu achten, welche jährliche Gebühr für die Kreditkarte anfällt und ob dazu vielleicht noch eine gute Versicherung angeboten wird. Bei der Wahl der Kreditkarte mit Meilenprogramm spielt auch die Frage eine wichtige Rolle, mit welcher Fluggesellschaft häufig geflogen wird.

Bild: © Depositphotos.com / kgtohbu

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)
rs-aktuell.net