Bequem reisen und Meilen sammeln mit der Air Berlin Kreditkarte

Wer beruflich viel unterwegs ist, der kann auf eine Kreditkarte nicht verzichten, denn die kleine Karte ist so etwas wie ein internationales Zahlungsmittel. Alleine in Deutschland betrug der Umsatz mit Kreditkarten über 84 Milliarden Euro. Mit der Kreditkarte wird aber nicht nur bezahlt, man kann mit ihr auch ein Hotelzimmer oder einen Mietwagen buchen und im Internet einkaufen gehen. Für alle, die viel reisen, ist die Kreditkarte aber noch aus einem anderen Grund interessant, denn mit der Karte können Bonusmeilen gesammelt werden, was für Vielflieger immer eine gute Sache ist. Air Berlin bietet seinen Kunden gleich drei ganz besondere Kreditkarten an.

Welche Vorteile bietet die Air Berlin Kreditkarte?

Überall auf der Welt bargeldlos bezahlen ist nur ein Vorteil, den die Air Berlin Visa Kreditkarte bietet, aber es gibt noch weitere Argumente, die für diese Kreditkarte sprechen. So gibt es für alle neuen Kunden gratis bis zu 10.000 Flugmeilen als Prämie und auch attraktive Versicherungen gehören zur Kreditkarte, die Air Berlin zusammen mit der Landesbank Berlin entwickelt hat. Air Berlin hat für die Inhaber der Kreditkarte einen Assistance Service sowie ein Priority Boarding im Angebot, zudem haben die Kunden immer die Möglichkeit, sowohl Stammmeilen als auch Prämienmeilen zu sammeln.

Die Vielfalt der Kreditkarte

Wer als Angestellter für seine Firma unterwegs ist, der kann entweder die Air Berlin Visa Card basic oder die Air Berlin Visa Card plus bekommen. Für alle, die selbstständig arbeiten, gibt es die Air Berlin Visa Kreditkarte commercial. Zusätzlich wird die Kreditkarte in Classic, Silber, Gold oder Platin angeboten. Kunden, die gerne eine silberne Karte möchten, brauchen 24 Flüge oder 25.000 Statusmeilen, bei der goldenen Karte sind es 60 Flüge oder 50.000 Statusmeilen und die Karte in Platin ist ab 100.000 Statusmeilen zu haben.

Die zusätzlichen Leistungen

Wer viel geschäftlich reisen muss, der will vom Flughafen aus nicht immer ein Taxi nehmen, viele bevorzugen einen Mietwagen, der mehr Flexibilität garantiert. Die Inhaber einer Air Berlin Kreditkarte bekommen bei den Autovermietungen Sixt und Hertz bei der Buchung eines Mietwagens einen Preisnachlass von 15 % oder sie können sich nach Wahl auch bis zu vierfache Bonusmeilen gutschreiben lassen. Inhaber der Gold- oder Platinkarte haben zudem ein erhöhtes Freigepäck und sie können in einem exklusiven Wartebereich auf ihren Flug warten. Alle, die mit dem eigenen Wagen zum Flughafen fahren, können sich zudem über einen ebenfalls exklusiven Parkplatz freuen.

Mit der Air Berlin Kreditkarte im Ausland bezahlen

Bereits im Jahr 2009 sagten Experten voraus, dass die berufliche Mobilität immer stärker gefordert sein wird. Die renommierte Fachzeitschrift Psychologie heute nannte das in diesem Artikel damals schon „souveräne Berufskosmopoliten“ und konstatierte, dass Mobilität schon bald zum Berufsalltag gehören würde. Mit der veränderten Arbeitswelt müssten in der Konsequenz auch passende Angebote in allen Bereichen nachziehen. Und das galt und gilt selbstverständlich auch für die Finanzen.

Heute in Paris, morgen in London und vielleicht übermorgen in Zürich – wer geschäftlich viel reist, der kann sich mit der Air Berlin Kreditkarte den ständigen Wechsel der Währung sparen, denn die Karte gilt in Frankreich ebenso als Zahlungsmittel, wie auch in der Schweiz und in Großbritannien. Wer im Ausland Geld vom Geldautomaten abheben möchte, der kann das an allen Automaten, die ein Visa-Zeichen haben. Wenn sich auf der Karte ein Guthaben befindet, dann fallen keine Gebühren an, ist das nicht der Fall, dann wird eine Gebühr von drei Prozent oder mindestens 7,50 Euro erhoben. Handelt es sich um Umsätze in einer fremden Währung, dann werden 1,99 % berechnet. Die Bargeldabhebungen beschränken sich auf 200,- Euro am Tag und bei einem entsprechenden Guthaben auf dem Kreditkartenkonto liegt das tägliche Limit bei 10.000 Euro.

Was kostet die Air Berlin Kreditkarte?

Die jährlichen Gebühren belaufen sich bei der Classic und bei der Silberkarte auf 49,90 Euro in der Basic-Version. 89,90 Euro kosten die Classic und die silberne Karte bei der Plus-Variante, 49,90 Euro sind es bei der goldenen Karte. Inhaber einer Commercial Karte zahlen für Classic und Silber 49,90 Euro im Jahr. Für die Platinkarte von Air Berlin wird keine Jahresgebühr berechnet. Eine Partnerkarte zur Air Berlin Kreditkarte gibt es bislang leider noch nicht.

Bild: © Depositphotos.com / tangducminh

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net