Welche Tipps helfen gegen Einsamkeit?

Menschen sind soziale Wesen und fühlen sich in der Gegenwart anderer Menschen besonders wohl. Die meisten Menschen leben in einer sozialen Gemeinschaft mit Freunden, Kollegen oder der Familie, aber es gibt ebenso viele Menschen, die alleine am Rand der Gesellschaft stehen und die einsam sind. Einsam kann der Rentner sein, der Abend für Abend alleine in seiner Wohnung sitzt, einsam kann aber auch ein Paar sein, das nebeneinanderher lebt. Besonders häufig trifft Einsamkeit jedoch Menschen, die nach einer Beziehung wieder alleine leben.

Die hausgemachte Einsamkeit

Einsamkeit wird vielfach selbst verschuldet, denn Menschen neigen nach einer gescheiterten Beziehung oft dazu, sich einzuigeln und sich selbst infrage zu stellen. Viele suchen die Schuld für das Scheitern der Beziehung bei sich selbst, sie halten sich für wenig liebenswert oder sympathisch und meiden daher auch den Kontakt zu anderen Menschen. Einsamkeit wird jedoch auch als eine Art Makel empfunden und wer einsam ist, der bestraft sich für dieses vermeintliche Makel praktisch selbst. Einsamkeit kann krank machen und daher sollte immer nach Wegen gesucht werden, aus der Isolation herauszukommen. Das kann zum Beispiel mithilfe einer Reise geschehen.

Auf Reisen Kontakte knüpfen

Zu den Tipps gegen die Einsamkeit, die sofort helfen, gehört auch der Tipp, eine Reise zu buchen. Zu reisen heißt in diesem Fall, nicht nur Urlaub zu machen und andere Ländern kennenzulernen, Reisen dienen vor allen Dingen dazu, der Einsamkeit zu entfliehen, neue Kontakte zu knüpfen und Menschen zu treffen, die in der gleichen Lebenssituation sind. Alle bekannten Reiseveranstalter haben spezielle Singlereisen im Angebot. Auf einer solchen Reise kann man sich sicher sein, mit Menschen zusammenzutreffen, bei denen das Interesse am Reisen ebenso groß ist. Beim Wandern oder beim Segeln, beim Golfen oder auch bei einer Gourmetreise fällt es nicht schwer, ins Gespräch zu kommen, und wer weiß, vielleicht entsteht daraus eine Bekanntschaft, die über die Reise hinaus Bestand hat.

Den ersten Schritt machen

Einsamkeit ist oftmals das Problem schüchterner Menschen, die sich nicht so recht trauen, einen Schritt auf andere zuzugehen. Bei einer Reise kann diese Barriere schnell fallen, denn schließlich ist ein Urlaub in erster Linie immer ein Vergnügen. In einer gelösten Atmosphäre ist es einfacher jemanden anzusprechen und nicht nur darauf zu warten, angesprochen zu werden. Schüchterne Menschen haben Angst davor, zurückgewiesen zu werden, wenn es aber um ein gemeinsames Interesse geht, dann besteht immer die Chance, einen Gesprächspartner zu finden, der dieses Interesse teilt. Wenn der erste Schritt erfolgreich gemacht wurde, dann steigt auch das Selbstbewusstsein und es dauert nicht lange, inmitten einer Gruppe zu sein.

Den Smalltalk üben

In einer Reisegesellschaft fällt es besonders leicht, sich im Smalltalk zu üben, denn diese leicht oberflächliche Unterhaltung ist eine gute Übung, um im Gespräch zu bleiben. Smalltalk hat eine sehr wichtige Funktion, denn er überbrückt praktisch die Zeit, bis sich die Gesprächspartner dazu entschlossen haben, anderen Menschen so viel Vertrauen zu schenken, um ein Gespräch zu führen, das etwas tiefer geht. Beim Smalltalk ist es wichtig, gut zuzuhören, um so mehr über die anderen Reiseteilnehmer zu erfahren. Entsteht eine spontane Sympathie, dann sollte man die Gelegenheit nutzen, um vielleicht einen gemeinsamen Besuch einer Sehenswürdigkeit zu verabreden. Keiner vergibt sich etwas dabei, wenn er einen anderen Menschen anspricht und ihn einfach mal fragt, ob er nicht Lust hat, ein Museum zu besuchen und danach eine Tasse Kaffee trinken zu gehen.

Alleine zu sein, das ist eher ein Zustand, Einsamkeit hingegen ist ein Gefühl, was sich nicht besonders gut anfühlt. Wer alleine ist, der ist nicht unbedingt einsam, aber wer einsam ist und nichts an diesem Zustand ändert, der bleibt alleine.

Bild: © Depositphotos.com / photographee.eu

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)
rs-aktuell.net