USA warnen vor Europa-Reisen zur Weihnachtszeit

Das US-Außenministerium hat eine Terror-Warnung für Europa-Reisen zur Weihnachtszeit herausgegeben. Es rät den Amerikanern, besonders große Menschenansammlungen zu meiden. Basierend auf verlässlichen Informationen sollen Mitglieder der Terror-Organisationen „Islamischer Staat“ (IS) und „Al-Qaida“ europäische Ziele auf dem Plan haben. Die Weihnachtszeit sei dafür ein Zeitraum, der von Terroristen für Angriffe bevorzugt würde. Die Warnung gilt bis zum 20. Februar 2017. Der Mitteilung des US-Außenministeriums zufolge sollten US-Amerikaner aus Sicherheitsgründen vor allem Feste, Events und Märkte unter freien Himmel meiden. Der Terrorwarnung zufolge sollten bei Europa-Reisen während der Weihnachtszeit auch größere Menschenmengen gemieden werden. In diesem Jahr seien schon Anschläge in der Türkei, Deutschland, Belgien und Frankreich verzeichnet worden.

Europa-Reisen und die Terrorgefahr

Die Terrorgefahr in Europa bleibt bestehen, auch wenn die Terrormiliz IS im Irak und anderen Ländern dank einer internationalen militärischen Zusammenarbeit stark an Boden sowie an Rückhalt verliert. Die Gefahr von sogenannten „Schläfern“ ist nach wie vor hoch, weil sie nur schwer zu erkennen sind und jederzeit einen Terrorangriff durchführen können. In vielen europäischen Ländern wurden bereits die Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen, Bahnhöfen und allen öffentlichen Plätzen verschärft, zudem wurde an den Flughäfen und Bahnhöfen die Präsenz der Polizei erhöht. Besonders an den Flughäfen wurde in den Jahren seit dem 11. September 2001, was die Sicherheit angeht, massiv aufgerüstet. Die Körperscanner gelten als umstritten, weil Passagiere durchleuchtet werden und ihr Körper auf dem Bildschirm transparent wird. Die neue Generation der Körperscanner hat die Körperformen standardisiert, weshalb körperliche Merkmale wie Übergewicht für die Kontrolleure auf dem Bildschirm nicht mehr sichtbar sind.

Weihnachtsmärkte auf Europa-Reisen

Die Weihnachtsmärkte in Europa locken jährlich Millionen Besucher an und stimmen auf die weihnachtliche Zeit ein. In Deutschland zählen Nürnberg, Dortmund, Köln, Augsburg und München zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten. Auf Europa-Reisen gehören Besuche von Weihnachtsmärkten traditionell zu den beliebtesten Reisezielen der Touristen. Vor allem bei Touristen aus asiatischen Ländern wie Japan, China oder Taiwan sind die weihnachtlichen Märkte beliebt. Bei Glühwein, Lebkuchen und klangvoller Musik steigt die Vorfreude auf Weihnachten. Die Weihnachtsmärkte sind meist den ganzen Tag geöffnet und bieten für jeden Besucher etwas.

Bild: © Depositphotos.com / Maridav

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.10.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net