Mit einer Fernreise nach Australien der Winterkälte entfliehen

Der Winter kommt mit Riesenschritten auf uns zu und aus diesem Grund entscheiden sich viele für einen Urlaub in warmen Gefilden. Eine Fernreise ins sonnige Australien ist lohnenswert, weil das Land mit seiner interessanten Geschichte, mit den Sehenswürdigkeiten sowie mit Flora und Fauna für jeden etwas zu bieten hat. In Bezug auf seine Landfläche ist der Kontinent das sechstgrößte Land auf unserem Globus. Rund 21 Millionen Einwohner leben in Australien und davon rund 310.000 in der Hauptstadt Canberra. Geografisch befindet sich das Land nordwestlich von Neuseeland, und es umfasst die Inseln Tasmanien und Heard, die Kokosinseln, die Weihnachtsinsel, die McDonald-Inseln sowie weitere Inselgebiete.

Der höchste Berg Australiens ist mit 2745 Metern der Big Ben auf der Insel Heard. Der bekannteste Inselberg ist der Ayers Rock, der von den einheimischen Aborigines „Uluru“ genannt wird und ein Heiliger Berg ist.

Das Klima in Australien

Aufgrund der besonderen Geografie ist das Klima in Australien sehr unterschiedlich. Das Zentrum des Kontinents wird von einem Wüstenklima dominiert, der Süden ist subtropisch und im Norden herrschen tropische Bedingungen. Die Küstenregionen rund um Perth und Adelaide sind im Winter von regenreichen Tagen geprägt, im Outback ist das Klima sehr trocken und heiß. Nahezu europäische Wetterbedingungen sind hingegen auf Tasmanien und an der südöstlichen Küste Australiens zu finden.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

Wer die Natur liebt, der kommt am australischen Outback nicht vorbei und wird dort Kängurus und Koalas begegnen. Der Ayers Rock, der im Red Centre liegt, ist ein gewaltiger Monolith von 350 Metern Höhe und ein Heiliger Berg der Aborigines. Er darf nur mit Genehmigung der Aborigines betreten werden und ist für Touristen nicht zugänglich. Sein Alter wird auf 100 Millionen Jahre geschätzt.

Ein Paradies für Taucher ist das Great Barrier Reef, für weniger tauchfreudige Urlauber sind Ausflüge mit Whalewatching eine Alternative. Beim Whalewatching können Wale und ihr Leben im Wasser beobachtet werden. Das Taucherparadies Great Barrier Reef besteht aus 600 Inseln und ist Lebensraum von rund 1500 Fischarten.

In der Nähe der Stadt Darwin liegt der Kakadu National Park mit seinem berühmten Wasserfall Twin Falls. Der Nationalpark ist als Weltkulturerbe von der UNESCO anerkannt und zählt jährlich Hunderttausende Besucher.

Die Tierwelt

Die australische Tierwelt gilt als einzigartig, weil hier Tiere leben, die man sonst nirgendwo auf der Erde findet. Zahlreiche Tierarten sind für den Menschen giftig, wozu zum Beispiel neben den Krokodilen auch der Taipan, die Tigerotter oder die Trichternetzspinne zählen. Die größte Spinne, die Huntsman Spider, ist allgegenwärtig und trotz ihres gefährlichen Aussehens für Menschen ungefährlich. Der Biss der rund 30 Zentimeter großen Spinne ähnelt einem Wespenstich. Sie ist in Städten heimisch und hängt meist in Wandecken, doch bei den Australiern sorgt sie kaum für Schockmomente. Wer ihr begegnet, muss sich nicht fürchten.

Die Geschichte Australiens

Der Kontinent Australien wird auf ein Alter von 120.000 Jahren geschätzt, besiedelt wurde er vor 50.000 Jahren von den Aborigines. Entdeckt wurde das Land vom niederländischen Seefahrer Willem Jansz im Jahr 1606, der jedoch seine Fahrt fortsetzte und den Kontinent nicht erforschte. Die Niederländische Ostindienkompanie begann im Jahr 1642 mit der Erkundung des Kontinents und entdeckte die Insel Tasmanien. Der Holländer Willem de Vlamingh zeichnete 54 Jahre später erste Karten von Australien. Im Jahr 1788 begannen europäische Seefahrer mit der Besiedlung Australiens. Die erste Kolonie wurde im selben Jahr im Umfeld der heutigen Metropole Sydney erbaut, nachdem James Cook das Land für Großbritannien annektiert und auf den Namen Neusüdwales getauft hatte. Die britische Regierung gründete zwar die erste Kolonie in Australien, doch es handelte sich um eine Strafkolonie, in die bis 1880 mehr als 150.000 Kriminelle deportiert wurden. Seit 1907 ist Australien unabhängig und eine parlamentarische Demokratie.

Flug nach Australien

Das beliebte Urlaubsland ist rund 16.500 Kilometer von Deutschland entfernt. Ein Flug nach Australien von Frankfurt am Main mit Ziel Sydney dauert über 20 Stunden und ist ein Interkontinentalflug mit Zwischenlandungen. Die Kosten für ein Flugticket können sehr hoch sein, doch über Google Flights lassen sich günstige Tickets finden.

Bild: © Depositphotos.com / idizimage

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net