Beliebtes Ausflugsziel Brocken im Harz erlebt Wintereinbruch

Auf Norddeutschlands höchstem Berg, dem 1141 Meter hohen Brocken, kam es zum ersten Wintereinbruch in diesem Jahr. Eine Schneedecke von einem Zentimeter bedeckte die Bergspitze und bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt dürften die weißen Flocken der Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes zufolge, erst mal liegen bleiben.

Wie die private Wetterstation in Braunlage mitteilte, liege die Schneefallgrenze mit Stand Donnerstagmorgen (20.10.2016), momentan bei 1000 Meter und außerdem sei Schneefall selbst Mitte Oktober auf dem Brocken keine Seltenheit. Die Bergspitze liegt derzeit in den Wolken und alles ist nebelig. Der Brocken gehört zum Nationalpark Harz und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland.

Panoramablick bis zum Fichtelberg

Bei klarer Sicht kann man im besten Fall bis zum 164 km entfernten Rothaargebirge und bis zur Rhön in 152 km Entfernung schauen. Sollte das Wetter besonders klar sein, können Besucher des Brocken sogar den Fichtelberg in über 200 Kilometern Distanz und den nebenan liegenden Keilberg sehen. Seit dem Jahr 1899 fährt die schmalspurige Brockenbahn zum Berggipfel, auf dem sich einige Sendeanlagen befinden. Rund 12 Kilometer vom Berg entfernt liegt Wernigerode, zwei Kilometer westlich liegt die Grenze zu Niedersachsen. Touristen, Gäste und Einheimische können mit Schierke am südöstlichen Fuß des Brocken, einen Kurort besuchen. Am höchsten Punkt des Berges wurde in den 1990er-Jahren ein Granitfelsbrocken mit einer Höhenmarkierung „1142 m“ errichtet. Um den Granitstein herum liegt die Brockenuhr, die Richtungen und Entfernungen in Bezug auf Orte und Landmarken zeigt.

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books

Auf dem Brocken herrschen extreme Wetterbedingungen, weil er über der natürlichen Waldgrenze liegt, hier dauert der Winter sehr lange, der Sommer auf dem Berg fällt eher kurz aus. Das Klima ist mit Island vergleichbar, vor allem, weil es in der Winterzeit bisweilen schwere Stürme und eisige Temperaturen gibt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beläuft sich auf 3,5 Grad Celsius, wobei mit minus 28,4 Grad Celsius am 1. Februar 1956 die kälteste Temperatur und mit plus 29,0 Grad Celsius am 20. August 2012, die wärmste Temperatur gemessen wurde. Auf dem Berggipfel steht das Brockenhaus sowie das Brockenhotel mit Restaurant. Die Gastronomie und das Hotel werden von der Familie Steinhoff bewirtschaftet.

Bild: © Depositphotos.com / lichtmetz

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net