Golden Week – 589 Millionen Chinesen auf Reisen

Jedes Jahr im Oktober sind im Rahmen der „Golden Week“ rund die Hälfte der Chinesen unterwegs und gehen im eigenen Land auf Reisen. Zur Zeit befinden sich 589 Millionen Chinesen im Urlaub und das sind mehr Personen, als die Gesamtzahl aller Bürger in der Europäischen Union. Die Flughäfen und Bahnhöfe sind während der goldenen Woche überlastet, weil die Mitarbeiter den Ansturm kaum bewältigen können.

Chinesen haben kaum Urlaub

Ein Großteil der Chinesen hat zu wenige Urlaubstage, deshalb hat sich die Ferienzeit rund um zwei jährliche Feiertagswochen gebildet: Einmal das Frühlingsfest zum Jahresanfang und die sieben Tage des Nationalfeiertags im Oktober. Drei Feiertage stehen den Chinesen dadurch zur Verfügung, doch mit Vor- und Nacharbeit kann man eine Woche pausieren und einen Urlaub genießen.

Im Fokus der „Golden Week“ steht nicht nur der Besuch von Verwandten, sondern es stehen verstärkt Urlaubsreisen auf dem Plan. Millionen Chinesen können sich wegen des Wirtschaftsbooms mittlerweile eine Reise leisten. Vor allem die wachsende Mittelschicht nutzt dankt ihres Einkommens die Möglichkeit, zu verreisen. Nach einer Studie der staatlichen Tourismus-Akademie und des Internet-Reiseanbieters Ctrip beläuft sich die Zahl der Reisenden aktuell auf 589 Millionen Chinesen in der „Golden Week“, und das entspricht einem Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die chinesische Wirtschaft zeigte zuletzt Schwächen, doch die Tourismusindustrie verzeichnet ein schnelles Wachstum und es werden steigende Investitionen im Tourismussektor vermeldet. Der Tourismus entwickelt sich der Tourismus-Industrie zufolge zu einem Zugpferd der chinesischen Wirtschaft.

Urlaubsziele der Chinesen

Die Chinesen reisen während der „Golden Week“ durch ihr Land, wobei vor allem die Sehenswürdigkeiten wie die Große Mauer, das bekannte Panda-Zentrum in Chengdu oder der Himmelspalast in Peking beliebt sind. Die Tourismuswirtschaft verbucht im Zuge der goldenen Oktoberwoche rekordverdächtige Einnahmen von 70 Milliarden Euro.

Nach Berichten des Staatsfernsehens belaufen sich allein die Verkaufszahlen des Kaiserpalastes während der „Golden Week“ auf über 160 Eintrittskarten pro Minute. Die größte Völkerwanderung der Welt stößt jedoch verstärkt auf Kritik, deshalb bleiben einige Chinesen wegen der überlaufenen Reiseziele lieber zuhause, statt sich durch die Menschenmassen an den Sehenswürdigkeiten zu drängeln.

Bild: © Depositphotos.com / elwynn

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.10.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net