Skipässe in Österreich und Italien werden teurer

Die Preise für Skipässe verteuern sich in Österreich und Italien in dieser Wintersaison deutlich, wie das Informationsportal Snowplaza ermittelte. Ein Skipass für sechs Tage steigt preislich im Durchschnitt um 5,30 Euro und das entspricht einem Plus von drei Prozent. Besonders in den österreichischen und einigen italienischen Skigebieten werden die Skipässe teurer. In Deutschland müssen Wintersportler nur mit einem moderaten Preisanstieg rechnen, während in der Schweiz durchschnittlich ein Prozent weniger als 2015 für einen Skipass zu zahlen ist. Der Grund für die Preisersparnis in den Schweizer Alpen liegt darin, dass die Bergbahnen keine Preisanpassung durchgeführt haben und der Franken gegenüber dem Euro im Jahresvergleich ein wenig schlechter dasteht.

Skipass buchen und Geld sparen

Der Winterurlauber kann mit dem Kauf eines Skipasses in einem bestimmten Skigebiet für den auf dem Pass aufgedruckten Zeitraum Ski fahren. Vor dem Kauf eines Skipasses sollten sich Urlauber über die ausgewählte Skiregion informieren und einen Skipass-Preiskalkulator für eine eventuelle Preisersparnis nutzen. Mit dem Preiskalkulator kann man einen Preisvergleich machen und auch Saison-Überschneidungen berechnen.

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books

Vor der Berechnung werden der gewünschte Skipass, die Altersgruppe und der Tag ausgewählt. Basierend auf den Daten werden die Preise ermittelt, den Skipass selbst kann man telefonisch, per E-Mail oder Kontaktformular reservieren.

Wie wird die Skisaison 2016?

Nach Berechnungen des deutschen Klima-Konsortiums wird der kommende Winter 2016 mild ausfallen und warm sein. Zu einem vergleichbaren Ergebnis kamen auch die Experten des US-Wetterdienstes NOAA mit ihrem Langfristmodell CFS, demnach werden wir einen überdurchschnittlichen Winter 2016/17 erleben. Die Prognosen muss man generell mit Vorsicht genießen, denn auch das Gegenteil kann eintreten, nämlich eine eiskalte Wintersaison.

Die Wintersportgebiete in Deutschland wie Bayern, das Sauerland oder der Schwarzwald müssen sich auf eine warme Saison einstellen. Schon der Winter 2015 war mild, mit nur wenigen echten Schneetagen. Einer der Gründe für die steigenden Temperaturen in der Winterzeit dürfte der Klimawandel sein. In Zukunft werden wir uns wohl weiterhin auf schneefreie Winter mit Temperaturen bis zu 20 Grad Celsius einstellen müssen, bei denen man ein T-Shirt tragen kann.

Bild: © Depositphotos.com / anrymoscow

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net