Flug stornieren – wann bekommen Reisende ihr Geld zurück?

Die Reise ist gebucht, die Koffer sind gepackt und dann steckt sich der Nachwuchs mit Masern an. Für die Familie ist es ärgerlich, wenn die Ferienreise platzt, noch ärgerlicher ist es aber, wenn eine Flugreise geplant war und die Tickets schon gekauft wurden. Aber es hilft nichts, die Eltern müssen den Flug stornieren und fragen sich wahrscheinlich: Kann man einen Flug so einfach stornieren und gibt es im Krankheitsfall tatsächlich das Geld zurück? Krankheiten sind nicht der einzige Grund, einen Flug stornieren zu müssen, es gibt noch andere Gründe und viele Fragen, ob und wie viel Geld es zurückgibt.

Es kann immer etwas passieren

Die meisten Urlauber buchen Flug und Reise in der Regel schon einige Monate, bevor es losgeht und in der Zwischenzeit kann sehr viel passieren. Wer einen Flug stornieren muss, der kann auf jeden Fall zumindest einen Teil des Geldes zurückverlangen. Dieser Betrag, der zurückerstattet wird, setzt sich aus den bereits entrichteten Steuern, den Flughafengebühren und den Kosten zusammen, die die Fluggesellschaft an Verpflegung und Treibstoff spart. Komplizierter wird es immer dann, wenn es um den eigentlichen Preis für das Ticket geht, denn viele Airlines schließen hier eine Rückerstattung aus. Die Stornobedingungen sind bei jeder Airline anders, einige machen daraus ein gutes Geschäft, denn wenn sie vom Fluggast die Stornogebühren verlangen und den Platz in der Maschine dann verkaufen, verdienen sie gleich doppelt.

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books

Wie können Fluggäste ihre Rechte durchsetzen?

In der Theorie sieht es einfach aus, wenn man einen Flug stornieren will, die Praxis ist allerdings um einiges schwerer. Viele Fluggesellschaften blocken ab, sie mauern oder verlangen horrend hohe Gebühren. Den Fluggästen bleibt dann nur der Weg der Klage. Zunächst sollte die Airline aber schriftlich dazu aufgefordert werden, die Kosten zurückzuerstatten, und man sollte eine Frist setzen, bis wann das Geld auf dem Konto sein soll. Wenn die Airline auf dieses Schreiben nicht reagiert, dann sollte man die Zahlung noch einmal anmahnen, wenn dann immer noch keine Reaktion erfolgt, dann folgen die rechtlichen Schritte. Wichtig ist es jedoch, vorher zu mahnen, denn eine Klage, der keine Mahnung vorausgegangen ist, birgt das Risiko, dass die Fluggesellschaft doch noch bezahlt und dass der Kläger dann für die Kosten des Rechtsstreits aufkommen muss.

Flug stornieren bei höherer Gewalt

Wenn der Fluggast nicht für die Stornierung verantwortlich ist, dann sieht die Lage etwas anders aus. Hier sieht der Gesetzgeber vor, dass der Fluggast den Flug stornieren kann und die kompletten Kosten zurückbekommt, wenn der Grund für den Rücktritt höhere Gewalt ist. Die Frage ist nur, was ist höhere Gewalt? Der Gesetzgeber formuliert das so: wenn für den Fluggast eine objektive und hinreichend konkrete Gefahr vorliegt. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn in dem Land, in das die Reise gehen sollte, ein Krieg ausgebrochen ist oder wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für das Urlaubsziel ausspricht. Hat es in einem Land ein schweres Erdbeben oder eine Überschwemmung gegeben, dann ist das höhere Gewalt, aber auch ein Waldbrand am Ferienort ist ein Grund, um einen Flug stornieren zu lassen und die Kosten erstattet zu bekommen.

Krankheit ist kein Grund

Die Kinder haben die Masern bekommen, die Reise konnte nicht angetreten werden und die Eltern bleiben auf den Kosten sitzen, denn Krankheit ist kein Grund für eine kostenlose Stornierung eines Fluges. Das Gleiche gilt auch, wenn es zu einem Fall von Flugangst kommt oder ein persönliches Ereignis eine Reise unmöglich macht. Es gibt also kein Geld zurück, wenn es in der Familie einen plötzlichen Todesfall gibt und die Reise deshalb nicht angetreten werden kann. Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte eine Reiserücktrittsversicherung abschließen, denn diese Versicherung kommt in Fällen wie Krankheit für die Stornokosten auf.

Bild: © Depositphotos.com / Ai825

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net