Die Chinesen investierten 2015 über 220 Milliarden Dollar in Auslandsreisen

Im Jahr 2015 beliefen sich die Ausgaben der Chinesen für Auslandsreisen auf 226 Milliarden US-Dollar. Mit ein Grund für die verstärkte Reiselust dürfte die gelockerte Visa-Politik einiger Länder sein. Nach Angaben des Handelsministers Gao Hucheng habe der chinesische Konsum im Ausland vor einem Jahr die Grenze von 1,5 Billionen Yuan erreicht. Attraktive Preise, gelockerte Reisebeschränkungen und gute Dienstleistungen seien für das starke Wachstum beim Auslandstourismus der Chinesen ausschlaggebend.

Ein Großteil der Chinesen war noch nie im Ausland und nur 10 Prozent der Bevölkerung verfügt über einen Reisepass. Der Markt befindet sich noch in den Anfängen und habe ein beachtliches Wachstumspotenzial, berichtet die Zeitung „Economic Information Daily“ in Bezug auf die Reiselust der Chinesen.

Die Zahl chinesischer Reisetouristen soll steigen

Wie sich Wei Xiao’an, der Direktor der chinesischen Tourismus-Akademie gegenüber der Deutschen Presseagentur äußerte, werde die Zahl seiner Landsleute, die ins Ausland reisen, im Jahr 2016 um 10 Prozent auf über 130 Millionen Touristen steigen. Die Chinesen würden Reisen ins Ausland bevorzugen und hätten genug von den asiatischen Nachbarländern. Besonders beliebt seien Reiseziele in Europa, wie zum Beispiel London.

Seinen Angaben zufolge würden Reisen nach Europa weiterhin zunehmen, die Terrorgefahr oder die Flüchtlingskrise hätten kaum Auswirkungen auf diese Entwicklung. Die Visa-Politik beschreibt er unterschiedlich, so wäre ein Visum in Frankreich leichter erhältlich als in Deutschland.

In den letzten 20 Jahren verzeichnete China ein rapides Wirtschaftswachstum, und das führte zur Bildung einer einkommensstarken Mittel- und Oberschicht, die sich Reisen ins Ausland leisten können. Vor allem in den Städten zeigt sich der Wirtschaftsboom, während die Landbevölkerung nur bedingt und langsam von der wirtschaftlichen Entwicklung profitiert. Fluggesellschaften und Reiseunternehmen haben sich auf die Chinesen als kaufkräftige Kunden eingestellt, indem sie entsprechende Reiseangebote ins Portfolio aufgenommen haben. Der Tourismus entwickelt sich für China zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor, weil auch verstärkt Europäer ihren Urlaub im Land des Drachens verbringen.

Video zum Thema

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eP33RBjIe0s
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OK6JyTgN4kE

Bild: © Depositphotos.com / Maridav

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.10.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net