WWW feiert seinen 25. Geburtstag

Vor 25 Jahren, am 6. August 1991, feierte das World Wide Web (WWW) mit dem Start der ersten Webseite der Welt seine Geburt. Im Jahr 1989 hatte der Physiker Tim Berners-Lee seinem damaligen Arbeitgeber, dem Europäischen Kernforschungszentrum CERN ein Projekt basierend auf der HyperTextMarkupLanguage vorgeschlagen, mit dem Ziel, den Datenaustausch der Forschungszentren zu verbessern. Ein Jahr später, Weihnachten 1990, erblickte mit info.cern.ch der weltweit erste Webserver das Licht der Öffentlichkeit und am 6. August 1991 ging mit Lees Beitrag zum Thema Hypertext die allererste Webseite des WWW online. Sieben Jahre zuvor hatte Werner Zorn im Jahr 1984 an der Universität Karlsruhe die damals erste E-Mail Deutschlands empfangen.

Das Internet wird mit WWW grafisch

Grafisch wurde das Internet mit der Programmiersprache HTML, die Hypertextverbindungen (Links) miteinander verband und die Einbindung von Bildern oder Grafiken erlaubte. Technisch umgesetzt wurden die Webseiten über das Hypertext Transfer Protocol (HTTP), um das damals noch junge WWW zu erreichen. Ein Nutzer konnte die Webseite aufrufen, indem er die Webadresse (URL – Uniform Resource Locator) in die Zeile seines Browsers eingab. Im Jahr 1993 wurde das WWW für die Allgemeinheit frei verfügbar und mit dem Mosaic-Browser des US-Entwicklers Marc Andreessen begann die Erfolgsgeschichte des Internets. Sein Nachfolger, der Netscape-Browser, feierte einen riesigen Erfolg und wurde vor allem durch den „Browser-Krieg“ mit dem Microsoft Internet Explorer bekannt. Der Internet Explorer wurde damals bei der Installation von Microsoft Windows automatisch mitinstalliert, ohne Wahlmöglichkeit für den Anwender. Erst nach einem Gerichtsurteil konnten Nutzer bei der Windows-Installation frei zwischen verschiedenen Browsern wählen.

Goa Travel in Style: Luxusurlaub *
  • Christine A Döring
  • Herausgeber: International Travel Books

Amazon, Yahoo, eBay und Co. gehen online

Im Jahr 1995 startete neben dem Internet-Auktionshaus eBay die Suchmaschine Yahoo, und auch Amazon hatte seine Premiere im WWW. Der heutige Suchmaschinen-Gigant Google ging drei Jahre später online und revolutionierte das Internet. Das soziale Netzwerk Facebook des damaligen Harvard-Studenten Mark Zuckerberg startete 2003 und 2005 wurde das heute führende Videoportal YouTube von drei ehemaligen PayPal-Mitarbeitern gegründet, welches sie im Oktober 2006 für 1,3 Milliarden US-Dollar an Google verkauften.

Heute zählt das WWW über drei Milliarden Nutzer und hat mit sozialen Netzwerken, Suchmaschinen, Nachrichtenseiten, E-Mails, Kurznachrichtendiensten und Videoportalen maßgeblichen Einfluss auf unser Leben.

Bild: © Depositphotos.com / Gajus-Images

Andreas Kraemer

Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Kraemer

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
rs-aktuell.net