Wichtige Änderungen im Februar

Der Februar steht in den Startlöchern und mit dem zweiten Monat des Jahres gibt es auch ein paar Neuheiten und Änderungen. Studenten können von den neuen Regeln profitieren, für Bankkunden wird es hingegen ein wenig komplizierter, und wer eine Solaranlage verkauft, der muss sich jetzt registrieren lassen.

Die Restplatzbörse für Studenten

Alle, die zum kommenden Sommersemester ins Studium starten wollen, können sich schon ab dem 1. Februar an der Studienbörse des Hochschulkompasses eine Studienmöglichkeit sichern. Über die Börse werden Studienplätze an allen bundesdeutschen Hochschulen angeboten und in der Restplatzbörse können Studenten mit ein bisschen Glück noch einen Platz ergattern.

Solaranlagen Händler müssen sich registrieren lassen

Händler die Photovoltaikanlagen verkaufen, müssen sich ab dem 1. Februar registrieren lassen und für bestimmte Geräte zudem eine Garantie hinterlegen und sich auch um die Entsorgung kümmern. Alle Händler, deren Lager- und Verkaufsfläche mehr als 400 Quadratmeter haben, sind jetzt auch verpflichtet, alte Geräte und Anlagen zurückzunehmen und fachgerecht zu entsorgen. Das Gleiche gilt übrigens auch für alle, die Solaranlagen herstellen oder importieren.

Ein neues Zahlenungetüm

Wer ab dem 1. Februar eine Banküberweisung tätigen will, der muss nur noch die 22-stellige IBAN Nummer auswendig lernen, die Kontonummer und auch die Bankleitzahl spielen jetzt keine Rolle mehr.

Bild: © Depositphotos.com / Jirsak

Weitere passende Beiträge

Verkaufspartys im Herbst genießen Man kann sicher davon ausgehen, dass die bekannte Tupperware das erste Produkt war, was auf den Verkaufspartys daheim bei einer Gastgeberin angeboten wurde. Was auch immer den Anfang machte, es hat einen Boom ins Rollen gebracht. Inzwischen kann man zu Hause mit Freunden, Familie und Nachbarn in gemütlicher Runde fast alles shoppen, was das Herz begehrt. Kosmetik Schmuck Dessous Kerzen und Deko Putzmittel und die richtigen Läppchen dazu Schuhe und Mode Unterschiede gibt es bei den einzelnen Firmen im Vertrieb dennoch. So müssen die Partygäste bei mancher Kosmetikfirma am gleichen Abend...
Die passende Studentenwohnung finden Jedes Jahr immer zu Beginn eines neuen Semesters kann man überall im Land verzweifelte Studenten finden, die zwar einen Studienplatz, aber keine Wohnung gefunden haben. Vor allem in den beliebten Universitätsstädten wie Münster oder München sind die Studentenheime schnell belegt und für die Studenten gilt, sie müssen sich nach einer passenden Wohnung auf dem freien Markt umschauen. Mit ein bisschen Glück findet sich eine kleine Wohnung zu einem bezahlbaren Preis oder eine WG, die noch ein Zimmer frei hat. Wer das Passende gefunden hat, der muss sich seine Wohnung oder sein Zimmer aber auch ei...
Crash in China reißt DAX unter 10.000 Punkte Die deutschen Aktienmärkte erlebten direkt zu Wochenbeginn einen der größten Kursverluste, die es seit der Finanzkrise im Jahre 2008 gab. In der Spitze verlor der Deutsche Aktienindex über vier Prozent, konnte sich dann zum Handelsbeginn hin allerdings etwas erholen. Verursacht wurde der kleine Börsencrash insbesondere durch die schlechten Vorgaben aus China. Dort verlor ein wichtiger Leitindex in der Spitze über acht Prozent, was gleichzeitig dazu führte, dass viele Milliarden Euro an Kapital vernichtet wurden. Börsen derzeit sehr volatil Zwar handelte es sich beim Kursverfall im DAX sicher...
Bankkunden können Kontoführungsgebühren zurückfordern Vor kurzer Zeit hat der Bundesgerichtshof in einem Urteil entschieden, dass zahlreiche Bankkunden in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit haben, bereits gezahlte Kontoführungsgebühren zurückzufordern. Wieder einmal ging es in dem Urteil um Gebühren, die schon viele Jahre von Banken verlangt wurden, die der Auffassung der Bundesrichter nach jedoch anscheinend nicht zulässig waren. Diesmal betroffen sind Kontoführungsgebühren, falls eine pauschale Abrechnung pro Buchungsposten stattgefunden hat. Pauschalpreis pro Buchungsposten nicht zulässig Konkret stellten die Richter ...
Radschnellwege sollen mit 25 Millionen Euro gefördert werden Nach langen Diskussionen konnte sich die Politik darauf einigen, Radschnellwege bauen zu lassen und der Bau, der mit einer Gesetzesvorlage verbunden ist, wird mit 25 Millionen Euro Förderung unterstützt. Die Verkehrs- und Finanzpolitiker der Union konnten eine Vereinbarung treffen, sie sehen für die Fahrradautobahnen einen eigenen Etat im Bundeshaushalt 2017 vor, wie Oliver Wittke, der Chef der Rhein-CDU und Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages, gegenüber der Zeitung "Rheinische Post" berichtete. 80 Millionen Radfahrer In Deutschland gibt es bereits über 80 Millionen Fahrräder und d...
Deutsche Post Chef Frank Appel schlägt Robotersteuer vor Frank Apple, Chef der Deutschen Post, hat gegenüber der „Welt am Sonntag“ eine Robotersteuer vorgeschlagen. Die Menschen hingegen sollten Aufgaben übernehmen, in denen sie durch Roboter nicht ersetzt werden können, wie zum Beispiel in der Altenpflege. Die Robotersteuer soll seinem Vorschlag zufolge eingesetzt werden, um staatliche Aufgaben zu finanzieren. Robotersteuer für spezielle Produkte Die Erhebung der Robotersteuer soll auf Produkte erfolgen, die von Robotern gefertigt wurden. Auf der anderen Seite sollte Arbeit, die von Menschenhand durchgeführt wurde, von der Mehrwertsteuer befreit ...
Der Gang zum Geldautomaten wird teurer Die Verärgerung vieler Bankkunden dürfte in der nächsten Zeit groß sein. Denn die großen deutschen Banken wie die Deutsche Bank, die Postbank und die Commerzbank haben die Vereinbarung zur Höchstgrenze der Gebühren gekündigt. Damit wird Abheben am Geldautomaten deutlich teurer. Seit fünf Jahren gleiche Gebühr Bis dato zahlten Kunden, die bei fremden Banken am Geldautomaten behoben, 1,95 Euro Gebühr dafür. Doch das ist den Finanzinstituten nun nicht mehr genug. Wer also als Kunde der Deutschen Bank, ihrer Tochter der Postbank oder aber der Commerzbank bei einem anderen Institut, zum Beispiel ...
Urteil zu Sofortüberweisung Weitere kostenlose Variante muss angeboten werden In der Regel haben Verbraucher bei Zahlungen im Internet die Möglichkeit, sich zwischen mehreren Zahlungsmethoden zu entscheiden. So stellen viele Onlineshops beispielsweise Kreditkarte, Banküberweisung und weitere Zahlungsoptionen zur Auswahl bereit. Allerdings gibt es auf der anderen Seite durchaus Anbieter, die zwar mehrere Varianten anbieten, bei denen jedoch nur eine dieser Zahlungsmethoden kostenlos ist. Sollte es sich dabei um das Online-Zahlungssystem Sofortüberweisung handeln, ist dies nach Ansicht des Landgerichtes Frankfurt nicht zu...
Reisetrend Wohnmobil – das Zuhause fährt immer mit Mit dem eigenen Zuhause zu verreisen, erfreut sich schon seit einiger Zeit großer Beliebtheit, denn diese Art des Reisens bietet eine Vielzahl von Vorteilen. Günstige Zeiträume für die Buchung und die Suche nach einer freien Unterkunft spielen beim Reisetrend Wohnmobil keine Rolle mehr und wohin die Reise geht, das kann jeder nach Belieben kurzfristig selbst entscheiden. Alle, die das Wohnmobil nutzen, wissen diese Vorteile sehr zu schätzen, aber ganz ohne Nachteile funktioniert diese Form der individuellen Reise dann leider doch nicht. Welches Modell soll es sein? Wer sich schon einmal über...
Wenn beim Home Banking der Saldo negativ ist Man könnte fast meinen, dass in der heutigen Zeit Kontoeinzahlungen und Überweisungen nur noch per Internet getätigt werden. Dies nicht zuletzt, weil man immer öfters mit Begriffen wie E-Banking oder Home Banking konfrontiert wird. Doch was ist dies ganz genau? Home Banking – ein kurze Erklärung Beim Home Banking müssen Überweisungen, Daueraufträge oder Terminüberweisungen nicht mehr am Bankschalter erledigt werden. Über ein Onlineprogramm oder über eine spezielle Banksoftware können die alltäglichen Bankgeschäfte direkt über das Internet abgewickelt werden. Betrüger versuchen über das Netz...
Amazon Prime Day – Schnäppchen für Prime-Mitglieder Alle, die die Vorteile von Amazon Prime schon kennen oder vielleicht sogar nutzen, sollten heute unbedingt zu Amazon klicken, denn heute ist Prime Day. Das heißt, zwischen 6:00 Uhr heute Morgen und 22:00 Uhr heute Abend hat Amazon viele tolle Angebote und das im zehn Minuten Takt. Die Kunden können ihre Angebote vorher schon einsehen und wenn das Angebot dann in den Startlöchern steht, dann heißt es schnell sein und zuschlagen. Die Blitzangebote Besonders die Blitzangebote am heutigen Amazon Prime Day sind perfekt für alle, die gerne auf Schnäppchenjagd gehen. Hier heißt es schnell sein und ...
Geldanlagen in Fremdwährungen jetzt noch sicherer Immer mehr Sparer in Deutschland nutzen die Möglichkeit, ihr Geld nicht bei einer inländischen Bank anzulegen, sondern sich für einen ausländischen Anbieter zu entscheiden. Bereits heute gibt es zahlreiche „Zweigstellen“ ausländischer Banken in Deutschland, die ihre Dienste meistens online zur Verfügung stellen. Während Kunden bisher insbesondere bei einer Anlage - bei einer deutschen Bank - in Euro oder einer anderen EU-Währung durch die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung in Deutschland auf der sicheren Seite waren, gab es bis dato zumindest bei einer Anlage in einer außereuropäisch...
Kita-Platz Urteil – kein Geld für die Eltern Ein Kita-Platz ist vor allem in den großen Städten nur schwer zu bekommen, aber es gibt schließlich die Möglichkeit, einen Kita-Platz einzuklagen. Was auf dem Papier so einfach aussieht, ist es in der Realität leider nicht, denn auch wenn es theoretisch möglich ist, per Klage einen Kita-Platz zu bekommen, einen Anspruch auf Schadensersatz gibt es nicht. Den wollten aber drei Mütter geltend machen, die nicht wie geplant arbeiten gehen konnten, weil es keinen Kita-Platz für ihre Kinder gab. Entscheidung in der nächsten Instanz In Leipzig haben drei Mütter vor dem Oberlandesgericht geklagt, um ...
Das ändert sich im August Neuer Monat und viele neue Gesetze. Im August ändert sich einiges in Deutschland. Die Deutsche Bahn, die Studenten, Trennungskinder, katholische Christen, Mieter, Arbeitnehmer, Arbeitgeber und auch die Friseure sind von den Änderungen betroffen, die diesen Monat in Kraft treten. Wie sehen die Gesetzesänderungen aber im Einzelnen aus? Für wenn es wird es besser und für wen eher nicht? Die neue BahnCard Die Bahn macht massive Verluste und muss sich etwas einfallen lassen, um die Fahrgäste bei Laune zu halten. Vielleicht gelingt das mit der neuen BahnCard, die es ab dem 1. August auch für drei ...
Wie sicher sind Bundesanleihen als Geldanlage? In Zeiten von niedrigen Zinsen, wie es aktuell der Fall ist, suchen viele Anleger nach einer neuen Möglichkeit, um ihr Kapital sicher und vor allem rentabel anzulegen. Bundesanleihen sind zwar nicht neu, sie gelten aber als sicher. Besonders heute, durch die Eurokrise und die drohende Pleite Griechenlands, werden Bundesanleihen als gute Kapitalanlagen beworben. Aber stimmt es tatsächlich, sind Bundesanleihen wirklich so lukrativ, wie sie immer dargestellt werden? Keine Zweifel Es ist in der heutigen Zeit, wo die Zusagen für Hilfspakete in Milliardenhöhe geleistet werden, nicht immer so einfa...

Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.

      rs-aktuell.net