Kultsendung TV Total ist Geschichte » Reise Urlaub

Die beliebte Kultsendung TV Total auf ProSieben feierte mit ihrem Erfinder und Moderator Stefan Raab ihren Abschied. Im Jahr 1999 gestartet, entwickelte sich das TV-Format zu einem der erfolgreichsten Sendungen im deutschen Fernsehen. Seit der Erstausstrahlung sind 2243 Sendungen von TV Total gesendet worden und eine Neuauflage mit einem anderen Moderator als Stefan Raab scheint sehr unwahrscheinlich.

TV Total und seine Geschichte

Die erste Sendung von TV Total wurde am 8.März 1999 ausgestrahlt und Stefan Raab als Moderator sorgte mit seiner TV-Kritik verbunden mit jeder Menge Humor für lustige Momente in der deutschen Fernsehlandschaft. Auf dem Münchner Privatsender ProSieben entwickelte sich TV Total zu einem echten Erfolgsformat mit Millionen Zuschauern.

Stefan Raab wurde mit seiner Kultsendung, der Wok-WM, Schlag den Raab, der Stock Car Crash Challenge und weiteren Sendungen zu einem Zuschauermagneten für ProSieben. Seine innovativen Formate neben TV Total sorgten für frischen Wind in der Unterhaltungsbranche. Legendär war der Bundesvision Song Contest, der unter anderem der Sängerin Lena Meyer-Landruth im Jahr 2010 zu einem Sieg beim Eurovision Song Contest verhalf.

Das Raabigramm sorgte für heitere Stimmung bei Prominenten wie den mittlerweile verstorbenen Showmaster Rudi Carell, dem Musikproduzenten Dieter Bohlen, Scooter oder Heiner Bremer. Im Rahmen eines Raabigramms wurde den Prominenten ein Ständchen gesungen und das kam nicht immer gut an.

In TV Total waren weltbekannte Stars wie Will Smith, Britney Spears, Ralf Moeller, Tom Cruise, Rihanna, Cro, Udo Lindenberg, Michael Bully Herbig, Sarah Connor oder Til Schweiger zu Gast. Ein Besuch in Raabs Kultsendung sorgte für Aufmerksamkeit und Gesprächsstoff.

Sein Showpraktikant Elton unterstützte ihn in seiner Sendung, indem er etwa in »Elton ferngesteuert« auf der Strasse oder Bank mit einer Handpuppe Passanten mit Raabs Worten anspricht.

In der Anfangszeit von TV Total waren es vor allem normale Bürger und keine Prominenten die dem Format zum Erfolg verhalfen. Wer erinnert sich nicht an den Knallerbsenstrauch, Maschendrahtzaun, den Erstwählercheck, den Strassen-Umfragen und als Raab einfach Zuschauer anrief? Die ProSieben-Sendung prägte den deutschen TV-Markt wie kein anderes Format auf Grund der zahlreichen innovativen Ideen.

Regelmäßig in jeder Folge des Unterhaltungsformat wurden TV-Ausschnitte, Zeitungsausschnitte und hurmorvolle Ausrutscher prominenter und weniger bekannter Persönlichkeiten gezeigt.
Die letzte Sendung von TV Total widmete sich Raabs ewigen Showpraktikanten Elton und anderen Menschen. Es wurden Best of Clips von Elton gezeigt und Raab trällerte einen Song für ihn. Sie putzten den Studioboden und Raab stellte jedes Mitglied seiner Studioband »Heaytones« mit Namen vor. Am Ende verabschiedete sich Raab unter Tränen von seinen Zuschauern und bedankte sich für ihre Treue.

TV Total verpasst Trend sozialer Medien

Die steigende Verbreitung des Breitband-Internet und sozialer Medien wie Facebook oder Youtube wurden langsam zu einer Konkurrenz von TV Total. Vor allem in den letzten Jahren verlor das Format verstärkt Zuschauer, weil versäumt wurde den Trend sozialer Medien zu folgen. Eine Rückkehr zu den Ursprüngen der Sendung ohne Prominente, sondern mit normalen Bürgern hätte die Zuschauerzahlen wieder steigen lassen.

Am kommenden Samstag wird Stefan Raab in seiner Spielshow »Schlag den Raab« zum letzten Mal im Fernsehen zu sehen und dort seinen Abschied vor Millionen Zuschauern feiern.

Der TV-Sender ProSieben plant keinen Nachfolger für TV Total, sondern setzt stattdessen auf ebenfalls erfolgreiche Formate wie »Joko und Klaas – Duell um die Welt« und weitere Eigenproduktionen. Der Sendeplatz soll im Jahr 2016 neu besetzt werden, aber mit welcher Sendung ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die Zuschauer dürfen sich auf ein neues Sendeprogramm freuen.

Kultsendung TV Total ist Geschichte
5 (100%) 1
Hier geht es zu weiteren interessanten Beiträgen …
Werbung

Über den Autor Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.

      rs-aktuell.net