Umsatz und Gästezahl für Geschäftsjahr 2017

Düsseldorf (ots) –

– Wachstum in Wintersaison 2017/2018: Herausforderungen durch Wirbelstürme sowie Air-Berlin- und Niki-Insolvenzen erfolgreich gemeistert; Mallorca lockt immer mehr Gäste an

– Sommer 2018 mit Steigerungsraten: Urlauber fassen Vertrauen zu Ägypten, Tunesien und Türkei; Griechenland und Bulgarien hoch zweistellig im Plus, allsun Hotels bleiben unverändert beliebt

– Abschluss und Ausblick: Geschäftsentwicklung für 2017/2018 liegt über Erwartung; Zuwachs im Winter 2018/2019 geplant

– Planungen für neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf laufen

Die Reiseveranstalter alltours und byebye verzeichneten ein erfolgreiches Wintergeschäft 2017/2018: Der Umsatz stieg um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr; das Gästeplus lag bei zwei Prozent. Die positive Entwicklung setzt sich im diesjährigen Sommer fort. „Die Geschäfte laufen über Plan und haben damit unsere Erwartungen noch einmal übertroffen“, so Markus Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh, anlässlich der Präsentation der neuen Winterkataloge am 6. Juni in Düsseldorf. Für den Winter 2018/2019 rechnet alltours mit einem weiteren Wachstum von drei Prozent bei Umsatz und Gästezahlen.

Trotz der Insolvenzen der Fluggesellschaften Air Berlin und Niki sowie der Wirbelstürme in der Karibik blieb alltours auch im Winter 2017/2018 auf Wachstumskurs. Dazu beigetragen hat der Buchungszuwachs von deutlich über zehn Prozent auf Mallorca. Mit einem massiven Ausbau seines Vollcharter-Angebots war es dem Reiseveranstalter zudem gelungen, die durch den Konkurs von Air Berlin und Niki entstandene Lücke erfolgreich zu schließen.

Ägypten, Tunesien und Türkei zurück in Erfolgsspur

Mit dem laufenden Sommergeschäft zeigen sich die Reiseveranstalter der alltours Gruppe äußerst zufrieden. Mit Steigerungsraten im hohen zweistelligen Prozentbereich sind Ägypten, Tunesien und die Türkei zurück in der Erfolgsspur. Auch Marokko verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr ein hohes zweistelliges Plus. Zu den Gewinnern der Sommersaison zählen darüber hinaus Griechenland, wo alltours zum sechsten Mal in Folge ein zweistelliges Wachstum vorweisen kann, und Bulgarien, das ebenfalls erneut zweistellige Zuwachsraten verzeichnet. Die allsun Hotels verbleiben auf einem erfreulich hohen Buchungsniveau. Bei den Fernzielen zahlt sich für das Unternehmen aus, dass es sein Portfolio massiv ausgebaut hat. „Die Nachfrage bei unseren Kunden steigt“, so ein zufriedener Daldrup. alltours unterstreiche damit seine Entwicklung zum Vollsortimenter. Einer ungebrochenen Beliebtheit bei den Urlaubern erfreuen sich laut Daldrup zudem die Reisen mit individueller Anreise.

Flugkapazitäten im Markt mehr als ausreichend

Die Airline-Insolvenzen spielen in der Wintersaison 2018/2019 keine Rolle mehr. Daldrup: „Wir konnten die durch die Insolvenzen entstandenen Engpässe durch den Ausbau der Zusammenarbeit mit Eurowings, Germania und Condor mehr als ausgleichen. Im kommenden Winter werden höhere Kapazitäten zur Verfügung stehen als noch vor den Insolvenzen.“

Die im Sommer verzeichnete hohe Nachfrage bei den dynamisch paketierten Reisen, die auf die frei auf dem Markt verfügbaren Flüge zurückgreifen, werde sich auch im Winter 2018/2019 fortsetzen. Hierbei arbeitet alltours unter anderem mit den Fluggesellschaften Laudamotion, Ryanair, Easyjet und Norwegian zusammen.

Positives Zwischenergebnis – Wachstumsziele Winter 2018/2019

Für das Gesamtgeschäftsjahr 2017/2018 erwartet der Reiseveranstalter einen Abschluss über Plan. alltours war ursprünglich noch von einem Umsatzplus in Höhe von fünf Prozent und einem Zuwachs bei den Gästezahlen von drei Prozent ausgegangen. „Sowohl bei Umsatz als auch bei den Gästezahlen liegen wir derzeit besser als zu Geschäftsjahresbeginn prognostiziert. Die positiven Zwischenergebnisse stimmen uns zuversichtlich, die gesteckten Ziele noch einmal übertreffen zu können“, erklärt Daldrup. In der kommenden Wintersaison geht alltours von einem ein Plus von drei Prozent bei Umsatz und Gästezahlen aus.

alltours plant neue Hauptzentrale

Die alltours Gruppe ist in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, dass der zusätzliche Bedarf an Büroflächen und Mitarbeitern langfristig am jetzigen Firmensitz, dem Dreischeibenhaus in Düsseldorf, nicht mehr gedeckt werden kann. So plant das Unternehmen in der NRW-Landeshauptstadt den Neubau einer neuen Hauptzentrale direkt am Rhein am Mannesmannufer 3.

Über alltours

alltours ist seit über 40 Jahren auf Wachstumskurs. Mit fast 1,7 Millionen Gästen in 2016/2017 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseanbietern Deutschlands. Zur alltours Gruppe gehören die Veranstalter alltours flugreisen, alltours-x und byebye, die alltours Reiseportal GmbH, die alltours Reisecenter GmbH, die Hotelkette allsun sowie die Incoming-Agentur Viajes allsun.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/alltours flugreisen gmbh/WILLINOTHERS
Textquelle:alltours flugreisen gmbh, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53186/3962970
Newsroom:alltours flugreisen gmbh
Pressekontakt:Redaktionskontakt
Alexandra Hoffmann
Pressereferentin
Telefon: +49 211 5427-7401
E-Mail: alexandra.hoffmann@alltours.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.06.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

rs-aktuell.net