Winter und Schnee leiten Skisaison ein » Reise Urlaub

Der Winter wird an diesem Wochenende nach Angaben von Meteorologen sein erstes Gastspiel haben und dafür verantwortlich ist das Tiefdruckgebiet Ivan. Der erste Schnee wird in Nordrhein-Westfalen fallen und es wird ein Temperaturabsturz erwartet. Die beliebte Ski- und Wanderregion Sauerland wird bis zu zehn Zentimeter Schnee erleben.

Skisaison kann beginnen

In der Rhein-Ruhr-Region rechnen die Wetterexperten wegen dem Tief Ivan ebenfalls mit Schneefall. Die Temperaturen werden den Berechnungen zufolge auf fünf Grad Celsius sinken. Die Meteorologen gehen allerdings nicht von einem schneeweißen Winter aus, sondern es werde stattdessen erst mal nasskalt werden. Das Herbstlaub in Verbindung mit Regen und Schneeregen könnte die Straßen in Rutschbahnen verwandeln.

Glatte Straßen werden im Mittelgebirge ab 500 Metern erwartet und dies betrifft vor allem das Sauerland. Das Sauerland spürte den Winter bereits im Oktober, aber dies war nur ein sehr kurzes Gastspiel. Die Skisaison in der Wintersportregion wird offiziell nach dem zweiten Adventswochenende beginnen, doch das Skigebiet Ruhrquelle eröffnet bereits am 28.November 2015 eine Skipiste. Es wird sich dabei allerdings vorwiegend um Kunstschnee aus einer Schneemaschine handeln, der auf der Skipiste verteilt werden soll. Die Wintersportregion hat ihre Vorbereitungen für den Start in die Skisaison bald abgeschlossen. Das Skiliftkarrussell Winterberg erhält neue Lifte und die Ruhrquelle einen viersitzigen Sessellift. Neue Schneekanonen wurden von zahlreichen Skiregionen erworben und das gastronomische Angebot für die erwarteten Winterurlauber erweitert.

Wintersportregionen Sauerland und Hochsauerland

Die Wintersportregionen Sauerland und Hochsauerland erfahren im Winter ihre Hochsaison. Die Stadt Winterberg im Rothaargebirge gelegen und über 12000 Einwohner zählend ist die bekannteste Wintersportregion des Hochsauerlandes. Als Austragungsort für Bobrennen und dem Rennrodelsport genießt Winterberg einen internationalen Ruf. Der Wintersport und der Tourismus spielen für Winterberg, Schmallenberg, Willingen und weitere Ortschaften eine wichtige Bedeutung für die heimische Wirtschaft.

Die Wintersport-Arena Sauerland umfasst 57 Skigebiete mit 150 Liftanlagen und 300 Hektar Pisten. Das Loipennetz beläuft sich auf über 500 Kilometer. Beheimatet ist sie vorwiegend im Großraum Rothaargebirge und reicht bis ins hessische Upland. Der Kahle Asten mit 841 Metern, der Hegekopf und Langenberg bei Willingen sind mit je 843 Metern Höhe die höchsten Berge der Region.

Im Winter 2005/6 haben sich alle alpinen Skigebiete zu einem Ticketverbund zusammengeschlossen. Aktuell ist die Wintersport-Arena Card der größte Ticketverbund abseits der Alpen. Das Ticket bietet Urlaubern die Möglichkeit alle angeschlossenen Skiregionen zu besuchen.

Genutzt werden können mit dem Ticket insgesamt 75 Skilifte, 97 Abfahrten mit 63 Kilometern Gesamtlänge und 52 beschneite Abfahrten mit 42 Kilometern Länge. Der Einsatz von Beschneiungsanlagen ermöglicht den beschneiten Skigebieten der Wintersport-Arena Sauerland je Saison bis zu 100 Wintersporttage.

Die Winterberger Bobbahn, die St. Georg Schanze und die Mühlenkopfschanze in Willingen zählen zu den bekanntesten Sportstätten der Region. Die Investitionen in die angeschlossenen Skigebiete der Wintersport-Arena Sauerland beliefen sich bis 2012 auf 75 Millionen Euro, wovon auch der Handel, das Handwerk und die Dienstleistungsbranche profitierte.

Schokoladenseiten und Schattenseiten des Winters

Der Winter ist nicht bei Jedermann beliebt, weil es bitterkalt, nasskalt und ungemütlich werden kann. In den Jahren 2010 und 2011 war der Winter besonders hart. Er dauerte bis in den April hinein. Die Schneeräumpflicht beginnt mit dem ersten Schneefall muss jeder erfüllen, der ein eigenes Haus besitzt oder in einem Mietshaus wohnt.

Die Schattenseiten des Winters sind die früher einsetzende Dunkelheit gegen 18 Uhr, die eisige Kälte, die bisweilen lästige Schneeräumpflicht und die steigende Unfallgefahr wegen eisglatter Straßen. Seine Schokoladenseiten zeigt der Winter mit gemütlichen Abenden vor dem Kamin, leckeren Schlemmereien zur Weihnachtszeit, Wintersport, winterlichen Spaziergängen und Indoor-Aktivitäten.

Die Weihnachszeit ist der Höhepunkt des Winters. Gemütliches Beisammensein bei Kerzenlicht, Köstlichkeiten wie Lebkuchen, Geschenke und weihnachtliche Musik lassen das Jahr ruhig ausklingen.

Bild: © Depositphotos.com / rcaucino

Winter und Schnee leiten Skisaison ein
5 (100%) 1
Hier geht es zu weiteren interessanten Beiträgen …
Werbung

Über den Autor Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.

      rs-aktuell.net