Lidl bietet Thermomix-Kopie für 199 Euro » Reise Urlaub

Der Thermomix TM5 gilt als eine der besten Küchenmaschinen der Welt, weil man mit ihr alles zubereiten kann und daher durchaus als eierlegende Vollmilchsau bezeichnet werden kann. Das Gerät des Traditionsherstellers Vorwerk kostet allerdings rund 1000 Euro und ist nicht für Jedermann erschwinglich. Der Allrounder kann Mixen, Pürieren, Zerkleinern, Dünsten, Kochen und Dampfgaren. Bedient wird der Thermomix per Touchscreen und verfügt über einen Rezeptchip.

Die Discounterkette Lidl nimmt dies als Basis für einen Frontalangriff und bietet für 199 Euro quasi eine Kopie des beliebten Küchengeräts an. Seit Montag ist die Monsieur Cuisine genannte Küchenmaschine aus dem Hause Silvercrest erhältlich. Wie das Vorzeigemodell beherrscht die Billigvariante die gleichen Eigenschaften Mixen, Pürieren, Kochen, Dampfgaren, Zerkleinern und Rühren.

Ein Dampfeinsatz, Messereinsatz, Rühraufsatz, Kocheinsatz und Spatel stehen für die Zubereitung allerlei Gerichte zur Verfügung. Im Unterschied zum Thermomix beläuft sich das Fassungsvermögen des Behälters auf 2 statt 2,2 Liter. Der Silvercrest Monsieur Cuisine verfügt nur über ein Kochbuch und hat keinen Rezeptchip verbaut. Was fehlt ist eine Waage, die beim Thermomix vorhanden ist. Die Thermomix-Messer können außerdem links laufen, um Lebensmittel nur zu rühren statt schneiden. Eine solche Linkslauffunktion besitzt die Küchenmaschine von Lidl nicht.

Beide Geräte haben einen Überhitzungsschutz und tragen das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Der WDR hat die Küchenmaschine getestet und von einem Sachverständigen prüfen lassen. Der Sachverständige rechnet nicht mit einer langen Haltbarkeit, da das Gerät laut Lidl in China hergestellt wird.

Die Heizleistung beläuft sich wie beim Thermomix auf 1000 Watt und fürs Mixen sind 500 Watt verfügbar. Der verbaute Motor dreht sich nur 4800 mal pro Minute, während sich die Drehzahl des Vorwerk-Luxusgeräts auf 10.700 Umdrehungen pro Minute beläuft. Im Rahmen des WDR-Tests (http://www1.wdr.de/themen/verbraucher/themen/ernaehrung/thermomix-lidl-kopie-100.html) wurden Möhren und Weißkohl für einen Rohkostsalat zerkleinert. Nach vier Sekunden erreichte der Thermomix sein Ziel und 14 Sekunden benötigte die Lidl Küchenmaschine.

Das Ergebnis war bei beiden Geräten allerdings gleich gut. Ein Hähnchen im Speckmantel und Reis als Beilage wurde im Gartest gekocht. Nach 30 Minuten waren die zwei Geräte fertig. Das fertige Gericht wies den Testerinnen keine Unterschiede auf. Als Fazit verweisen die WDR-Tester zwar auf einige Vorteile des Thermomix, aber bezüglich Optik und Geschmack konnten sie beim Silvercrest Monsieur Cuisine keine gravierenden Mängel feststellen. Wie lange die Haltbarkeit ist, muss die Zukunft zeigen.

Bild: © Depositphotos.com / a40757

Lidl bietet Thermomix-Kopie für 199 Euro
5 (100%) 1
Hier geht es zu weiteren interessanten Beiträgen …
Werbung

Über den Autor Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.

      rs-aktuell.net