Studie – Fruchtjoghurts enthalten zuviel Zucker » Reise Urlaub

Nach einer Studie der Universität Hohenheim in deren Rahmen insgesamt 600 Fruchtjoghurts untersucht worden waren, wurde bei praktisch allen analysierten Joghurts ein zu hoher Zuckeranteil festgestellt. Der WHO zufolge sollte der tägliche Energiebedarf nur zu 5 Prozent aus Zucker bezogen werden. Den Ergebnissen der Studie nach reicht allerdings schon ein Fruchtjoghurt aus, um dies zu erreichen und mit der Zunahme weiteren Zuckers aus anderen Lebensmitteln würde dieser empfohlene Wert sogar überschritten.

Untersucht wurden 600 Fruchtjoghurt-Sorten verschiedener Marken mit dem Ergebnis eines Zuckeranteils von durchschnittlich 14,1 Gramm Zucker pro 100 Gramm Joghurt, wie die zwei für die Studie verantwortlichen Studentinnen feststellten. Der Mensch steht auf süße Lebensmittel, besonders weil Zucker sofort, aber nur kurzzeitig einen Energieschub bringt. Die Untersuchung basiert auf einer Schweizer Studie aus dem Jahr 2009.

Nach Angaben der leitenden Forscher der Studie sind Lebensmittelkonzerne aus Norwegen fortschrittlicher. Bei ihnen könnten Verbraucher zwischen Joghurts wählen, die einen Zuckergehalt von 0 bis 13 Gramm aufweisen. Wie die Forscher und die Studentinnen herausfanden, sei ein Zuckergehalt von 9 Gramm für einen klassischen Fruchtjoghurt zum Erreichen einer passablen Süße ausreichend. Die deutschen Lebensmittelhersteller sollten basierend auf dem Studienergebnis und einer Forderung der Studienautoren zufolge den Zuckeranteil in Joghurts reduzieren.

Der Genuss von zuviel Zucker kann sich auf die Gesundheit negativ auswirken. Im schlimmsten Fall droht Diabetes, mit der das Leben ein komplizierter wird. Der Verzicht auf Zucker hat hingegen eine positive Auswirkung auf den Körper. Der allgemeine Gesundheitszustand und das Hautbild bessert sich, aber auch Schlafprobleme können mit dem Zuckeverzicht der Vergangenheit angehören.

Einer der größten Effekte ist der Gewichtsverlust, der mit dem genannten Verzicht langfristig eintritt und für ein deutlich besseres Körpergefühl sorgt. Statt Schokolade empfehlen sich Nüsse oder Obst als Alternative, um den Zuckerverzicht auszugleichen. Der gefürchtete Heißhunger auf Süßes verschwindet nach einiger Zeit, weil sich der Körper langsam aber sicher auf die Veränderung in der Ernährung einstellt.

Bild: © Depositphotos.com / Mny-Jhee

Studie – Fruchtjoghurts enthalten zuviel Zucker
5 (100%) 1
Hier geht es zu weiteren interessanten Beiträgen …
Werbung

Über den Autor Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro (www.sauerlandtext.de) aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.

      rs-aktuell.net